von Norderney

11.04.2012
Noch keine Bewertung

Sonnenuntergang April und Polizeibericht

Norderney Sonnenuntergang:

Sonnenuntergang Norderney

Einen der eindrucksvollsten Sonnenuntergänge seit der Installation der Webcam am Kaiserhof des Norderney Zimmerservice gab es gestern Abend um 20.20 Uhr. Trotz einer schlechten Wettervorhersage gab es schöne (Wetter-) Momente am Strand von Norderney. Gegen Nachmittag wurde es windstill und die Temperaturen stiegen. Mehr Aufnahmen und Wetterinfos gibt es auf unserer Wetter-Seite.

.

 

Polizeibericht vom Osterwochenende:

Norderney – Körperverletzungen

Rangelei NorderneyIn der Nacht zum Freitag kam es in der Jann-Berghaus-Str./Ecke Poststr. zwischen fünf Beteiligten (Alter zwischen 25 und 30 Jahre) zunächst zu einem Streit, der sich in der Folge zu einer Rangelei entwickelte. Dabei wurde einer Person in den Magen getreten, einer auf den Mund geschlagen und eine Person gegen eine Hauswand geschleudert.

Schwerwiegende Verletzungen wurden durch die Polizei nicht festgestellt, alle Personen standen jedoch unter Alkoholeinfluss, so dass Vernehmungen den genauen Hergang noch klären müssen.

In der Nacht zum Montag kam es in einer Gaststätte in der Kirchstr. zu einer Körperverletzung. Nach Angaben des 30-jährigen Geschädigten erhielt er völlig überraschend einen Faustschlag ins Gesicht. Er ging durch diesen Schlag zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Ursache war wohl ein Streit, den der Geschädigte vor längerer Zeit mit dem 42-jährigen Täter hatte.

.

Laterne NorderneyNorderney – Sachbeschädigung

Am späten Freitagabend beobachtete eine aufmerksame Einwohnerin am Wasserturm, wie einige Jugendliche eine Straßenleuchte hin und her schüttelten. Dadurch erlosch das Licht und der Lampenschirm fiel herunter.

Die Personengruppe konnte von der Polizei noch auf ihrem Weg in die Stadt angetroffen werden, wobei aber zwei flüchteten. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es eine Sportmannschaft war und die beiden Geflüchteten wurden vom Trainerteam zur Polizeiwache bestellt.

Hier gab der eine an, mal den starken Mann spielen zu wollen und cool zu wirken. Aus diesem Grund habe er die Laterne geschüttelt. Durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke wurde der Schaden auf 300 EUR geschätzt.

*Polizeibericht der Polizeiinspektion Norden Aurich