News von Norderney

Wirtschaft

18.05.2010
Frisia IV Norderney
Noch keine Bewertung

Voith Schneider statt Schraube

Die neuste und größte Fähre nach Norderney hat keine Schiffsschraube. Die Frisia IV ist mit vier Voith Schneider Propeller ausgerüstet. Die Flügel des Voith Schneider Antriebes bewegen sich auf einer Kreisbahn und führen noch zusätzlich eine Schwenkbewegung aus. Die Drehzahl des Motors ist um 75% geringer als bei einem vergleichbaren Schraubenpropeller. Da sich mit diesem Antrieb hervorragend manövrieren läßt, sind damit viele Schleppfahrzeuge, Tonnenleger, Schwimmkräne und Doppelendfähren ausgerüstet.

Die Frisia IV ist eine sogenannte Doppelendfähre. Das sind Schiffe, bei denen sich an Bug und Heck jeweils eine Landeklappe zum Be-und Entladen befindet, damit die Fahrzeuge die Fähre wieder in Fahrtrichtung verlassen können. Die bekanntesten Doppelendfähren sind die Autofähren auf dem Bodensee (Konstanz-Meeresburg), so ähnlich sieht die Frisia auch aus.

Die Frisia IV wurde 2002 in Emden gebaut , ist 70 m lang und 13,5 m breit. Es können 1350 Passagiere und 60 Autos befördert werden.

Geplant war die Ablieferung für März 2002. Da jeder der vier Voith Schneider Antriebe einen eigenen Motor hat, ist es zu einer enormen Geräuschentwicklung und starken Vibrationen gekommen, deshalb wurde das Schiff zunächst von der Frisia Reederei nicht abgenommen. Im Juni vereinbarten dann die Frisia Reederei und die Werft, sich die Kosten der Vibrationsbehebung zu teilen.

Im Juli 2002 wurde die Frisia IV dann endgültig abgeliefert, die Taufe fand etwas verspätet im August statt. Noch heute ist das Schiff bei den Insulanern wegen der Sitzbänke, Vibration und Gräuschentwicklung nicht sonderlich beliebt. Die große Zahl der Passagiere stellt bei einer starken Tagesgästeanreise auf Norderney auch ein großes infrastrukturelles Problem dar. Glücklich sind allerdings alle Insulaner, wenn sie im Winter (nächste Fähre fährt erst wieder in 2 Stunden!) in Norddeich am Anleger in dritter Reihe stehen und die IV erblicken – bei einer Kapazität von 60 Autos ist es eher unwahrscheinlich, dass man nicht mehr mitkommt.

Vielen Dank an Heiko Jacobs für diesen Link: http://www.voithturbo.com/545950.html man kann dort hervorragend Kapitän spielen und mit Voith Schneider manövrieren!

Artikel merken
4341 Views
Noch keine Bewertung