News von Norderney

Wirtschaft

31.01.2013
OLT Pleite
5,0 bei 1 Bewertung

OLT – Abgeschmiert

Norderney Inselflug

Norderney: Die Fluglinie OLT – die ostfriesische Lufttransport – ist vielen noch aus der Zeit bekannt, als sie den Bäderverkehrzu den Nordseeinseln Norderney, Helgoland, Borkum,  und Juist übernahm.   Die Geschichte eines der ältesten Luftfahrtunternehmen  geht bis ins Jahr 1958 zurück. Bis Ende 2011 war die in Emden gegründete OLT eine Tochtergesellschaft der Reederei AG Ems in Emden.  Die Flüge zu den Inseln übernimmt inzwischen  die abgespaltene OFD, Ostfriesischer Flugdienst GmbH, eine Tochter der Emder Reederei AG Ems. Anfang der 90er Jahre dehnte die OLT ihr Geschäft  auf Charter- und Linienflüge aus., die Fluggesellschaft betrieb zuletzt 15 Flugzeuge und bediente die Flughäfen Bremen, Dresden, Saarbrücken, Münster/Osnabrück und Karlsruhe/Baden-Baden und beschäftigte rund 500 Mitarbeiter, davon ca. 200 an der Heimatbasis Bremen..

Jetzt droht der OLT Express Germany, so der aktuelle Name des Unternehmens, die Zahlungsunfähigkeit, am Montagnachmittag wurde Insolvenzantrag gestellt.

OLT Pleite

Die Fluggesellschaft ist seit Längerem finanziell angeschlagen. Erst im Herbst hatte OLT Express Germany mehrereFlugverbindungen gestrichen,

Nachdem die OLT  für Airbus zunächst europaweit einen Teil des Werksverkehrs abwickelte und sie  im August 2011 diesen Auftrag verlor, schien bereits das Ende der Airline besiegelt. Doch der polnische Investor Amber Gold stieg ein, er kaufte einen Großteil der Flotte und führte unter dem Namen OLT Express Germany den Charter- und Linienverkehr fort. Erneut geriet das Unternehmen Im Sommer 2012 ins Trudeln – wieder schien die Linie gerettet, diesmal durch die „Panta Holdings“ des Niederländers Jaap Rosen Jacobson.

Nachdem das Unternehmen jetzt wieder in finanzielle Schieflage geraten ist und das Sanierungskonzept von dem neuen niederländischen Eigentümer abgelehnt wurde hat das Management nun beschlossen,  Ausgaben soweit wie möglich zu stoppen. Alle Flüge wurden gestrichten, 38 Verbindungen fielen aus.

Rechtlose Passagiere

Passagiere der angeschlagenen Fluglinie OLT Express Germany haben schlechte Chancen, wenn sie sich das Geld für ausgefallene Flüge erstatten lassen wollen. Die Fluggäste bei Airlines sind – anders als bei Reiseveranstaltern –  nicht gegen eine Insolvenz abgesichert. Verbraucherschützer empfehlen, die Airline zu kontaktieren.

OLT borden in den 60er

Unter Mitarbeitern herrscht Bestürzung

Die rund 500 Mitarbeiter reagierten nach Angaben des Unternehmens „mit Bestürzung“ auf die jüngste Entwicklung. Der Insolvenzverwalter müsse nun entscheiden, wie es mit ihnen weitergehe.

 

Artikel merken
2830 Views
5,0 bei 1 Bewertung