News von Norderney

Wirtschaft

01.04.2010
Noch keine Bewertung

Marketingmaßnahme

Norderney hat in den letzten Jahren erfolgreich an seiner Imageveränderung gearbeitet. Anfang der 2000er Jahre war im TV zu sehen, wie ein Kegeltourist vor dem Ballermann auf die Frage, wie er zu der geplanten Ökosteuer auf Mallorca stehe, drohte: “Dann fahren wir halt alle nach Norderney!” Diese Veröffentlichung hat Stadtverwaltung, Kurverwaltung und Tourismusverantwortliche aufgeschreckt. Es wurde alles getan, um gegen dieses Schreckgespenst – Ballermann Nummer 11 in der Nordsee zu werden, anzuarbeiten. Grundsätzlich wurden alle Preise und die Kurtaxe um 20% erhöht “Norderney muss man sich halt leisten können”. Millionenkredite für Umbau von Kurplatz, Badehaus, neue Strandkörbe wurden aufgenommen. Die Frisia hat ein Rauchverbot auf Ihren Schiffen durchgesetzt und zu den Kegelclubanreisetagen Bodyguards beschäftigt, die auf die Einhaltung der Beförderungsbedingungen achten (keine Mitnahme von Betrunkenen!!). Einzig der Name steht immer noch für unbeschwertes Kegelclubvergnügen. Der Verwaltungsausschuss hat auf einer gemeinsamen Sitzung mit dem Aufsichtsrat des Staatsbades daher eine weitgreifende Marketingmaßnahme zur Imageverbesserung beschlossen: Norderney soll umbenannt werden, nur so kann man nachhaltig das neue Bild der Insel am Markt platzieren. Der Name Norderney ist eine historische Beschreibung neuer geografischer Gegebenheiten, die im 14. Jahrhundert durch mehrere Sturmfluten entstand und heißt nichts anderes als Neue Norder Insel.  Der Vorschlag des ehemaligen Bürgermeisters Klaus Rüdiger Aldegarmann Norderney nun SYLTNEY zu nennen wurde mit knapper Mehrheit angenommen. Aldegarmann – selbst mit dem Namen Schulz auf die Welt gekommen –  begründete seinen Vorschlag damit, dass allein durch die Namensähnlichkeit am Ticketcounter des Reisebüros/Flughafens oder bei der Bahn viele neue Gäste gewonnen werden. Diese Verwechslung können man durch einen kleineren Schrifttyp für die letzten 3 Buchstaben noch unterstützen – dieser konstruktive Vorschlag Jann Ennens fand breite Zustimmung. Da unter dem Suchwort “Sylt” sehr viel mehr Zugriffe im Internet stattfinden lässt sich auch hier durch den neuen Namen eine sehr viel bessere Platzierung erreichen – das Argument des Internet-Experten Plavenieks gab letztlich den Ausschlag für das positive Abstimmungsergebnis.
Dieser Bericht wurde auf Blogger veröffentlicht und ist durch die Einstellung des FTP Uploads im April 2010 nun auf unserem WordPress Blog online. Verantwortlich für Text und Inhalt im Sinne des Pressegesetzes ist der Norderney-Zimmerservice, Hans Vollmer, Langestraße 4, 26548 Norderney, Telefon 048932/3371, norderney-zimmerservice@gmx.de