News von Norderney

Wirtschaft

21.05.2014
Küste profitiert
Noch keine Bewertung

Konjunkturbericht Winter 2013/14

Norderney – Küste profitiert

Norderney / Berlin – Küste und Inseln profitieren vom milden Winter. Die Geschäftslage für die Hotellerie und Gastronomie war im vergangenen Winter besser als im Vorjahr. Grund für die erfreulichen Zahlen ist die anhaltend positive private Konsumlaune der Deutschen. Urlaub an der Küste und Städtetourismus liegen im Trend berichtet der Interessenverband des Gastgewerbes der DEHOGA. Der Verband erwarte zudem ein Umsatzplus von 1,5% für das laufende Jahr.

Küste profitiert

Was dem einen die Eule ist allerdings dem anderen die Nachtigall, das Umsatzplus an der Küste und in den Städten geht zu Lasten der klassischen Wintersportregionen in den Mittelgebirgen und Alpen.

Das Sorgenkind des Gastgewerbes ist weiterhin die Gastronomie und hier insbesondere der Personalsektor. Neben dem Fachkräftemangel führen ein Personalkostenanteil von 25% bis 40% zu erhöhten Preisdruck der nicht immer an den Markt weitergegeben werden kann.

Norderney – Personalmangel

Ausbildung

Ein Umfrage unter den Hoteliers auf Norderney hat ergeben, daß auch für das laufende Ausbildungsjahr noch Ausbildungsplätze zu besetzen sind. Einige große Hotels haben in diesem Jahr fast gar keine Stellen besetzen können obwohl die Anhebung der Ausbildungsvergütung und viele zusätzliche freiwillige Leistungen der Arbeitgeber den Arbeitsplatz auf der Insel eigentlich attraktiver machen als in Vorjahren.

Hollandaise nicht aus der Tuete

Fertige Sauce Hollandaise aus dem Supermarkt hat wenig mit der in der Spargelzeit beliebten feinen Sauce zu tun, die traditionell aus Butter und Eigelb aufwendig gerührt wird

Fachkräfte

Ähnlich sieht es bei den Fachkräften in der Hotellerie und Gastronomie aus. Köche und ausgebildete Kellner sind Mangelware. Der Trend geht immer mehr in Richtung Systemgastronomie. Da die Ausbildung langfristig nicht mehr aufrecht erhalten werden kann, wird es wohl nur noch Fachkräfte geben, die hauptsächlich in der Berufsschule ausgebildet werden. Schon jetzt ist es normal während der Spargelsaison in einem Restaurant eine „Tütenhollandaise“ zu bekommen –  „welcher Koch schlägt noch seine eigene auf?“ – so ein Norderneyer Gastronom.

Link zum DEHOGA Branchenbericht

Artikel merken
1877 Views
Noch keine Bewertung