News von Norderney

Wirtschaft

25.04.2013
Noch keine Bewertung

Botox auf Norderney

Norden-Norderney: Vor zwei Wochen erregte eine Kleinanzeige in der Zeitung Aufmerksamkeit, denn dort wurde von einem inselbekannten Namen zu einer Botox-Party in Norden eingeladen. Prof.Dr. Lechner, der auch auf Norderney als Hautarzt für das Krankenhaus tätig ist, warb dort für seine erste „Botox- und Fillerparty“. Am Montag hat sie nun stattgefunden und 15 Frauen und Männer informierten sich  in einem Party-Umfeld über das Angebot kosmetischer Maßnahme des Norderneyer Arztes.

Botulinumtoxin

Botox gehört zu den stärksten Giften überhaupt: zwei Kilogramm reichen aus, um die Menschheit zu vernichten. In den 1970er Jahren begann der Siegeszug der Substanz  in der medizinischen Anwendung: durch seine Eigenschaft, die Impulsübertragung von der Nerven- auf die Muskelzelle zu hemmen, hilft es verkrampfte Muskeln zu lösen.

 

Inzwischen ist Botox eines der umsatzstärksten Medikamente überhaupt. Seinen Ruhm verdankt das Gift dem Einsatz als Faltenkiller. Das Gefährliche daran ist die falsche Anwendung, denn grundsätzlich darf jeder Arzt Botulinumtoxin spritzen. Weil sich im Gesicht eine Unzahl kleiner Muskeln befinden kommt es bei unsachgemäßer Handhabung schnell zur Lahmlegung der falschen Muskeln – Atem- und Schluckbeschwerden, Augenprobleme und mehr sind die Folge. Eine weitere Folge der falschen Anwendung:  Bei zuviel oder an falschen Stellen gespritztem Botox geht die Mimik und damit die Sympathie bei den Mitmenschen verloren.

Schöner werden auf Norderney

Ob Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, Unterspritzung mit Füllstubstanzen, oder Hautstraffungen mit dem Fraxel-Laser – auch auf Norderney bietet die Dermatologie des Krankenhauses mit ihrem ärztlichen Leiter Prof. Dr. Lechner ein großes Spektrum an (gewinnbringenden) verschönernden Leistungen.

Geschätzt ließen im Jahr 2011 80.000 Menschen ihre Falten mit Botox behandeln. Da die Wirkung mit der Zeit nachläßt muß sie in Abständen von ca. 6 Monaten wiederholt werden. Der Preis liegt bei ca. 150 bis 300 Euro, die Kasse übernimmt solche Kosten natürlich nicht.

Bei Dr. Lechners Party gab es schon mal einen 50 Euro – Gutschein als Partygeschenk. Die ostfriesischen Gäste waren dennoch zunächst zurückhaltend, nur einmal wurde der Gutschein direkt eingelöst.

 

Artikel merken
3027 Views
Noch keine Bewertung