News von Norderney

Wirtschaft

01.09.2014
Korruption
Noch keine Bewertung

1. September Änderungen

Norderney 1. September

KorruptionNorderney – Zum 1. September treten bundesweit Änderungen ein, die für Norderney mehr oder weniger relevant sind. Der Mindestlohn der Gerüstbauer und die Einführung einer neuen Schadstoffklasse für PKW und Festlegung von neuen Obergrenzen beim Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen interessieren die Insulaner nur am Rande.

Dieselfahrzeuge sind aufgrund der geringen Fahrleistungen und kurzen Strecken auf der Insel nicht so optimal, der Rußfilter kommt gar nicht auf die nötige Temperatur für eine ausreichende Filterung. Interessanter sind hingegen die Neuregelungen zur Korruption und zu Staubsaugern!

Korruption und Staubsauger

Ratsherren auf Norderney sind keine Amtsträger im Sinne des Strafgesetzbuches, deshalb war es bislang möglich diese zu bestechen ohne juristisch belangt zu werden – so ein Mist, hätte man dies doch eher gewußt.

Nun ist allerdings Schluß damit, durch eine Gesetzesänderung die heute in Kraft tritt kann man auch korrupte Lokalpolitiker belangen.

Arbeitsgerät Nummer 1

Arbeitsgerät Nummer 1

Miele StaubsaugerViel wichtiger für die meisten Insulaner und viele Beschäftigte auf der Insel ist die gesetzliche Änderung zum Arbeitsgerät Nummer 1, dem Staubsauger.

Fast jeder hat eine Ferienwohnung oder eine zu putzen, ein ordentlicher Staubsauger ist dafür immer nötig.

Miele mit mindestens 1400 Watt ist der Standard, viele schwören auch auf die beutellosen von Dyson.

In Zukunft wird am neuen Energielabel nicht nur die reine Wattzahl ersichtlich sein (begrenzt auf 1600 Watt, ab 2017 auf 900 Watt), sondern auch Saugeffizienz und der Reststaub in der Ausblasluft.

Für die Insel eine wichtige Änderung!

Artikel merken
1090 Views
Noch keine Bewertung