News von Norderney

01.04.2023
3,8 bei 12 Bewertungen

Verkehrskonzept – Innenstadt wird fußgängerfrei

Verkehrskonzept Norderney – Das Verkehrskonzept Norderney wurde in letzter Zeit stark diskutiert. Inzwischen haben die hinzugezogenen Fachleute konstruktive Ergebnisse vorgelegt. Erste Veränderungen zeigen sich schon in dieser Saison: Insulaner und Gäste werden auf Norderney auf eine völlig veränderte Verkehrsinfrastruktur treffen.  Auf der gemeinsamen Sitzung des Verwaltungsausschusses, des Ausschusses für Wirtschaft Tourismus und Verkehr, und dem von der Stadt beauftragten Verkehrsplaner Dr. Baier wurde die Umsetzung von Maßnahmen beschlossen, die allen Verkehrsteilnehmern einen entspannteren Alltag bescheren sollen.

Die Sitzung, die vor 14 Tagen stattfand, wurde extra vor Ostern und somit vor den Beginn der Saison terminiert, damit eine Vielzahl von Gästen und Anwohnern profitieren können. Alle Anwesenden waren sich einig, dass der jahrelange Stillstand zu einer Situation geführt hat, die gerade in der Hauptsaison unerträglich geworden ist.

Hauptkonfliktpotential besteht, so wurde festgestellt, im Begegnungsverkehr zwischen Fußgängern und Fahrrädern sowie Fußgänger und Kraftfahrzeugen. Radikal aber zielführend war der Ansatz des fachlich sehr versierten Verkehrsplaners: „Ursachen erkennen und daraufhin zielgerichtet Handeln vermeidet Konflikte!“ waren seine Worte.

Als Ursache wurde einstimmig die Unaufmerksamkeit und mangelnde Kompromissbereitschaft der vielen Fußgänger im Sommer gesehen. „Sie sind halt im Urlaub und wollen sich nicht mit dem Verkehr befassen“ merkte ein Touristiker an. Die Lösung könne also nur sein, die komplette Innenstadt für Fußgänger zu sperren – so der radikale Vorschlag des Verkehrsplaners. Auch der Kurdirektor zeigte sich von dieser Idee angetan –  auf Föhr sei man hier weiter, dort habe man das Konzept der Fahrradinnenstadt schon längst umgesetzt.

Einstimmig wurde damit der Empfehlungsbeschluss für den Verwaltungsausschuss getroffen, ab sofort die Norderneyer Innenstadt und den Zuckerpad für Fußgänger zu sperren. „Hiermit haben wir den Gordischen Knoten durchschlagen und können in eine rosige Zukunft blicken“ freute sich der Bürgermeister Ulrichs über die Lösung des langjährigen Problems.

Die Norderneyer Innenstadt wird ab sofort umgestaltet zu einem Fahrradweg, auf dem das Fahren von Autos geduldet wird. Somit ist dieser Bereich nur noch mit Fahrrad oder Auto befahrbar – Fußgänger müssen draussen bleiben! Die Wege durch die Dünen im Inselosten sind ebenfalls für Fußgänger gesperrt, die Gefährdung der Fahrradfahrer durch rechthaberische Fußgänger und angeleinter Hunde wird als nicht akzeptabel von Politik und Verwaltung angesehen.

 

Artikel merken
2109 Views
3,8 bei 12 Bewertungen