News von Norderney

Tourismus

04.07.2011
Noch keine Bewertung

Urlaub mit Papa – Skandal?

Gestern Abend im Zweiten Programm: Urlaub mit Papa, der Erfolgsroman der Sylterin Bärbel Schmidt (Dora Heldt) – lt. Buchvorlage spielt die Handlung auf Norderney, gedreht wurde aber auf Sylt.

Auf Norderney hat die Wahl des Drehortes für ordentliches Naserümpfen gesorgt. In diesem Frühjahr war ein sogenanntes Scoutteam unterwegs, um die Möglichkeiten für die Verfilmung des Fortsetzungsromans am Originalschauplatz zu überprüfen.

[vsw id=“otkpKwHTywU“ source=“youtube“ width=“520″ height=“400″ autoplay=“no“]

Habitus und Auftreten betont forsch liefen die angehenden Hollywoodscouts manchmal gegen eine Wand. Nicht jeder erstarrte, wenn er Film- oder Fernsehenaufnahmen ungefragt als Erklärung für den Besuch der Insel  aufgetischt bekommt. Ein Star braucht halt immer auch Fans. Die etwas großspurige Ansage „Wir brauchen  Unterkünfte für mindestens 40 Leute Crew und dann noch 20 Darsteller für 2 Wochen im Juli, es sollte schon was besseres sein!“ konnte zudem im Frühjahr leider nur mit Achselzucken und einem: „Wir sind  ausgebucht, vielleicht nächstes Jahr“ beantwortet werden.

Richtig übellaunig wurde der Produzent, als ihm eine Ausnahmegenehmigung für sein Auto verwehrt wurde. Er fuhr trotzdem. Der städtische Ordnungsbeamte stellte ihm pflichtbewußt ein Knöllchen aus. Das war zuviel für die Filmschaffenden. Mit dem Ruf nach dem Bürgermeister und der Aufforderung der sofortigen Zurücknahme der Impertinenz hatten daraufhin die städtischen Angestellten im Bürgeramt zu tun.

Zurückgenommen wurde nichts. Gedreht wird allerdings wieder auf Sylt, dort haben die Zuständigen sicher ein besseres Händchen für Promis.