News von Norderney

Tourismus

25.11.2010
Noch keine Bewertung

Restaurantbesuch am Mittwoch | de Leckerbeck

Bedienung im LeckerbeckGerade wenn es kalt ist, steht der Sinn nach Deftigem. Die Restaurantwahl fällt daher auf de Leckerbeck, bekannt für seine ostfriesische Küche. Das Restaurant gibt es seit ungefähr 10 Jahren, neben der regional geprägten Speisenkarte zeichnet es sich durch Angebote für Gäste mit Unverträglichkeiten und Allergien aus.

Überraschend für einen Besuch im November:  Ab 18.30 Uhr gab es nur noch wenige freie Plätze. Das Restaurant macht einen sauberen, aufgeräumten und schön dekorierten Eindruck. Etwas ungewöhnlich ist die Raumaufteilung – das Lokal erstreckt sich über zwei Etagen, im Erdgeschoss ist der Getränketresen, in der ersten Etage befinden sich die meisten Tische und die kleine Dachterrasse. Man sitzt gemütlich, die Beleuchtung ist etwas zu hell, ein bisschen weniger Lux würden deutlich mehr Atmosphäre bedeuten. Der Service macht schon äußerlich durch einheitliche Kleidung  einen guten Eindruck. Stil des Hauses ist zunächst der vom Service  frei vorgetragene „Spruch des Tages“ – den man auf Wunsch auch in einer nicht jugendfreien Variante bekommt. Im Verlauf des Abends wird klar: Die Damen sind auch sonst nicht auf den Mund gefallen. Die Getränke werden zügig aufgenommen und flott serviert, das Bier stammt von Veltins.

leckerbeck gastraumDie Karte ist übersichtlich mit starker Betonung der Region – Dicke Bohnen, Labskaus und vieles ostfriesisches mehr, die Preise bewegen sich im mittleren Bereich. Wir wählten Dicke Bohnen mit Bratkartoffeln, eine mit Lachs gefüllte Scholle und das ungewöhnlich klingende Steak im Fischernetz. Das Essen stand schnell und heiß auf dem Tisch, optisch ansprechend auf modernem Geschirr und nett garniert.

Das „Fischernetz“ entpuppte sich als gitterförmig aufgelegte Matjesstreifen, auf einem Steak sicher nicht jedermanns Sache, hatte aber im vorliegenden Fall einen Fan gefunden. Dicke Bohnen und gefüllte Scholle waren gut ohne Überraschung. Die zur Scholle gereichten Salzkartoffeln waren frisch gekocht und lecker, was ungewöhnlich ist ( Salzkartoffeln werden oft einmal am Tag gekocht und dann den Rest des Tages im Wasserbad warmgehalten). Preise und Leistung waren stimmig, bei der Abstimmung mit den Füßen liegt das Restaurant schon seit Jahren im oberen Bereich.

de leckerbeck | Schmiedestraße 6 | 04932/990753 | Link zur Homepage

Fotos: de leckerbeck

 

Artikel merken
3338 Views
Noch keine Bewertung