News von Norderney

Tourismus

24.03.2015
abendstimmung Strand
5,0 bei 1 Bewertung

Norderney – der Kopf wird frei

Norderney – Urlaub

Norderney / Nordsee – Weshalb sollte man auf die Insel fahren? Das Mittelmeer ist wärmer, das Wetter im Süden konstanter, die Landschaft in den Bergen abwechslungsreicher.

Thalasso kommt aus dem Meer

Irgendetwas macht den Urlaub auf der Insel trotzdem attraktiv. Man spürt sich mehr – bereits kurz hinter Emden, da wo die Autobahn aufhört hat man das Gefühl auf einen Endpunkt zuzufahren, dahin wo es nicht mehr weitergeht – zum Ziel. In Norddeich wird das Gefühl durch die Fähre noch verstärkt, wobei die Fahrt mit der Fähre schon ein Teil des Ankommens ist.

Norderney Urlaub – Ankunft

Spätestens nach der Ankunft am Hafen von Norderney weiß man, dass man nun da ist – man schmeckt die Luft. Das Klima ist anstrengender, das Wetter schneller – aber man spürt es von kalt und grau, von flirrend heiß und blau – stürmisch bis lieblich, aggressiv und regnerisch – alles ist möglich. Die Landschaft ist weit, wird nicht verstellt – das Licht auf dem Meer immer anders, nie langweilig. Dieser Gegenentwurf zur vom Menschen modellierten Umgebung macht wohl den Reiz aus, die besondere Stimmung der Insel.

Norderney Sonnenuntergang suedlich von Juist

Norderney macht aber nicht immer happy – ist kein Stimmungsaufheller, sondern ein Stimmungsverstärker. Die Freude ist größer als üblich, aber auch die Traurigkeit. Die Insel, die Landschaft, das Meer kann kann euphorisieren aber auch deprimieren. Die Insel schärft aber auch den Verstand – wer ein Problem im Kopf hat und zwischen November und März (die Weihnachtszeit einmal ausgenommen) sich über den Strand zur Weißen Düne kämpft, ist das Problem zwar nicht los – einer Lösung aber oft näher als zuvor.

„Am Anfang ist es anstrengend – der weiche nachgebende Sand, der Gegenwind, der irgendwie immer bläst, egal in welche Richtung man geht, das Ausweichen vor den Wellen, nasse Schuhe vermeidend, das Gefühl, dass man nicht vorankommt, weil der Dünenkamm vom Strand aus immer ähnlich aussieht. Aber Schritt für Schritt findet man schließlich seinen Tritt, die Gedanken sortieren sich, Ballast verschwindet, der Kopf wird frei.“*

freie fewos norderney

Norderney ist aber auch praktisch, die Stadt bietet eigentlich alles was man so gewohnt ist und was man braucht – und ein bisschen mehr. Geschäfte, Restaurants und Kultur, alles ist da, nebenbei auch noch eins der schönsten Sauna- und Thallassobäder Deutschlands, das bade:haus.

Schwimmbad Seesteg

Pech kann man aber auch haben, 14 Tage Regen im Juli bei 14° Celsius. Aber vielleicht ist es gerade das Wetterrisiko, das einen über jeden einzelnen Tag schönes Wetter im Sommer (Urlaub) freuen läßt – immer nur Sonne ist auch langweilig.

*frei nach einem Artikel in der Welt am Sonntag über ein neues Buch von Sylt „Mein Sylt. Ein Atlas voller Liebeserklärungen“