News von Norderney

Tourismus

21.02.2013
Noch keine Bewertung

Nie mehr Seekrank!

Norderney – Nie mehr Seekrank!

Norderney SeekrankNorderney ist zwar eine Insel und am besten mit dem Schiff zu erreichen, die Gefahr der Seekrankheit ist bei der kleinen Seereise durch das Wattenmeer allerdings äußerst gering. Die vielen Segler die die Insel anlaufen trifft es da schon ein wenig härter.

Die Seekrankheit führt sehr schnell zur absoluten Handlungsunfähigkeit und ist mit sehr unangenehmen Begleiterscheinungen verbunden. Die boomenden Kreuzfahrttouristik versucht alles mögliche um die Gefahr von seekranken Passagieren zu vermeiden, die technischen Kniffs sind aber meist ziemlich nutzlos. Ungefähr 20% der Menschen werden nie Seekrank, die restlichen 80% erleben bei bewegter See ihre ganz eigene Hölle mit der langsam aufkommenden und nicht enden wollenden Übelkeit.

Seekrank wg. Histamin

Nordsee Sturm Regen

schwere See – aber an Land

Schweine werden nicht seekrank! Diese Erkenntniss stammt von Aufzeichnungen der österreichischen Marine (?) im vorletzten Jahrhundert. Tiger und Hyänen werden im Gegensatz zum Mensch auch nicht seekrank, diesen Tieren ist gemein, daß sie Aas fressen können ohne krank zu werden. Verdorbenes Fleisch führt beim Menschen durch die hohe Histaminkonzentration zu schwerer Übelkeit bis hin zum Tod. Die Aasfresser neutralisieren das Histamin durch ein Enzym, die Wirkung einer Resistenz gegen Seekrankheit ist ein netter Nebeneffekt.

Lebensmittel – Histamin

Histamin wird bei Streß erzeugt und ist in vielen Lebensmitteln wie Hartkäse, Dosen-Thunfisch, Bier, Rotwein, Tomaten und Spinat enthalten. Alles Dinge, die auf Kreuzfahreten und von Seglern oft und reichlich gegessen und getrunken werden. Histamin wird durch ein Enzym abgebaut, welches durch Vitamin C erzeugt wird.

Vitamin C ist also der Schlüssel für eine beschwerdefreie Seereise. Am besten und schnellsten wirkt das Vitamin C, wenn es durch Kautabletten über die Mundschleimhaut  aufgenommen wird. Die besten Erfolge haben in Versuchen 500 mg Vitamin C Kautabletten erzielt, die es rezeptfrei in jeder Drogerie gibt. Auch sehr vielversprechend ist ein Antihistaminikum, wie zum Beispiel Cinnarizin, welches auch bei Kindern eingesetzt wurde, die unter starker Übelkeit beim Autofahren litten.

Lösung gegen Übelkeit an Bord

Die Lösung gegen die Seekrankheit scheint klar: 1. Keine histaminhaltigen Speisen und Getränke 2. viel Obst und Gemüse und 3. Vitamin C Kautabletten

Literatur:

„Histamin-Intoleranz – Histamin und Seekrankheit“

Reinhard Jrisch, Thieme Verlag

Link zum Buch

Artikel merken
2547 Views
Noch keine Bewertung