News von Norderney

Natur, Tourismus

09.10.2012
5,0 bei 2 Bewertungen

Küstenschutz

Norderney Küstenschutz

Norderney Bagger Weststrand

Weststrand

Die diesjährigen Investitionen auf der Insel in den Küstenschutz waren sehr umfangreich. Am augenscheinlichsten war die Sandaufspülung im Bereich Milchbar – Januskopf. Mit einer neuen Technik wurden ungefähr 250.000 Kubikmeter Sand von der Robbenplate (westlich der Insel zwischen Juist und Norderney) an den Westkopf gespült. Nun kann man selbst bei Flut bequem am Strand laufen, dies war schon lange nicht mehr möglich. Grund für die Maßnahme war die drohende Gefahr der Unterspülung des Deckwerkes. Der angelandete Sand hat übrigens eine angenehme helle Farbe.

Norderney Deckwerk

Weststrand

Norderney – Deckwerk

Noch nicht beendet sind die Arbeiten an der Ufermauer des ehemaligen Militärflugplatzes am Weststrand. Dort wird mit Hilfe eines Baggers das vorhandene Deckwerk entfernt mit Steinen aufgefüllt und Beton übergossen. Die Arbeiten gehen recht zügig voran, weshalb alles pünktlich zur Sturmsaison fertig sein wird. Die Insel ist gerüstet für die kommenden Wintersaisons. Die Insulaner hoffen auf eine möglichst ruhige Sturmsaison, damit der Sandabtrag nicht zu hoch ist und nächstes Jahr der Strandabschnitt nördlich der Kaiserwiese auch mit Strandkörben genutzt werden kann.

            Norderney Deckwerksvergleich  Norderney Deckwerksvergleich 2