News von Norderney

Norderney Inside, Tourismus

11.09.2012
Noch keine Bewertung

Keine Ferien für Sylt

Norderney Sylt

Norderney – Wer hätte das gedacht – die Ferienregelung der Ostfriesischen Inseln dient als Vorbild für Sylt.

Auf Norderney gibt es seit einigen Jahren im Winter einwöchige Zeugnisferien, hart diskutiert und letztlich durch Initiative der CDU geführten Landesregierung eingeführt. Alle Ostfriesischen und Westfriesischen Inseln haben ähnliche Regelungen (in den Niederlanden immer 2 Wochen!).

Sylt

Sylt – keine Winterferien

Grund für die Ferien Ende Januar ist die lange Saison, mittlerweile ist von Karneval bis Allerheiligen so viel zu tun, daß alle, die im Tourismus oder angrenzenden Bereichen tätig sind, keine Zeit haben mit ihren schulpflichtigen Kindern Zeit zu verbringen oder in den Urlaub zu fahren.

Diese Erkenntnis ist nicht sonderlich neu, allerdings ist es anscheinend sehr schwierig, Ferien individuell an die Bedürfnisse einzelner Regionen anzupassen.

Die Sylter Eltern schulpflichtiger Kinder haben eigentlich die gleiche Situation wie die Eltern auf Norderney und Terschelling, weshalb nach langem Bemühen es dieses Jahr im Februar als Test eine Woche Frühjahrsferien gab.

Die vom FDP Bildungsminister eingeführten Ferien stießen auf große Resonanz. Es gab im Nachklang Anhörungen von Eltern, Schulleitern, Landesverbindungslehrern, Tourismusverband, der Interessenvertretung für Lehrkräfte, der Gemeinde Sylt und dem Schulamt.

Wie so oft war das Ergebnis geteilt und die Statements wurden unterschiedlich stark gewichtet.

norderney

Norderney – eine Woche Winterferien

Man hätte den Versuch als gelungen – oder als gescheitert darstellen können, Argumente gab es genug.

Nun wurde allerdings im Frühjahr in Schleswig Holstein gewählt, die alte CDU geführte Regierung ging in die Opposition. Eine der ersten Amtshandlungen der neuen Kultusministerin Dr. Waltraud Wende (Parteilos in einer Rot/Grün/Dänenminderheitsregierung) war es, den von Ekkehard Klug (FDP) initiierten Modelversuch als gescheitert zu erklären.

Spätestens jetzt wird einem klar, daß es bei der neuen Regierung nicht um eine individuell angepasste Ferienregelung zum Wohl der Schüler geht, sondern um Parteipolitik.

terschelling

Terschelling – 2 Wochen Winterferien

Die Initiative für die Sylter Frühjahrsferien hat nun alle DEHOGA Vorsitzenden der Inseln angeschrieben und um Unterstützung und Erfahrungsberichte gebeten, da es am 14.09. ein Hearing zu diesem Thema auf Sylt geben soll.

Aus Norderneneyer Sicht kann man dazu nur sagen: „Eine Woche ist zu wenig, 2 Wochen wie auf den Niederländischen Inseln müßte der Standard sein um auf die individuellen Bedürfnisse der Region und Schüler zu reagieren!“ Die restlichen Inseln haben ähnlich geantwortet.

Blogbeiträge zu den Norderneyer Ferien:

Die Initiative  für die Sylter Frühjahrsferien 

Sehr geehrte DeHoGa Kolleginnen und Kollegen der Ostfriesischen Inseln, 
Wir wenden uns  mit einer wichtigen Bitte an Sie. Es ist schon mehr ein „Hilferuf“, vielleicht etwas ungewöhnlich, für uns jedoch von großer Bedeutung. Seit vielen Jahren kämpfen Betroffene auf Sylt für eine Anpassung der bestehenden, veralteten Schulferienreglung. Da die Saisonzeiten immer länger werden und Familienzeit mit unseren Kindern immer schwieriger umzusetzen ist, wünschen wir uns ein Schulferienmodell ähnlich der Ostfriesischen Inseln. Eigentlich besteht nur noch in den Wintermonaten die Möglichkeit, Urlaubsplanungen für unsere Betriebe und deren Mitarbeitern durchzuführen. In Zusammenarbeit, vorangetrieben durch die DeHoGa Vorsitzenden Frau  Reckert, den Sylter Unternehmern und dem Tourismusservice Sylt gab es nun im Februar 2012, erstmalig im Rahmen eines „Praxistests“ eine Woche Schulferien für unsere Kinder. Viele glückliche Familien waren begeistert, rundum, es war ein großer Erfolg. Nun haben wir (Landtagswahl im Mai2012) ein neues Bildungsministerium und dieses sieht die Notwenigkeit den Praxistest als feste Schulferienzeit umzusetzen nicht ein. Daher haben wir unsere „Volksvertreter“ um Hilfe gebeten und am 14.09.12 kommt die Landtagsvizepräsidentin und bildungspolitische Sprecherin der FDP, Frau Anita Klahn,  zu uns nach Sylt. Es wird eine informative Veranstaltung zu dem Praxistest mit Betroffenen, Politikern und der Presse.

Wir würden am liebsten den einen oder anderen Kollegen von den Ostfriesischen Inseln dazu einladen. Können uns aber vorstellen, dass die lange Anreise nach Sylt schreckt und das Thema für Sie auch nicht soooo wichtig ist. Sie haben ja schon, was wir uns hier so sehr wünschen…ein wenig mehr gemeinsame Zeit mit unseren Kindern!!! Und nun zu unserer großen Bitte, würden Sie mit einer kurzen eigenen „Einschätzung“ per Mail darstellen, was für einen Wert diese Winter/Frühjahrsferien für Sie persönlich und für Ihren Betrieb haben. Wie es sich in der „Praxis“ mit Ferien außerhalb der Saisonzeiten so lebt, oder ob Sie sich überhaupt vorstellen können, wie es „ohne“ wäre…

Wir Sylter haben zwar auch eine „Sonderregelung“ sie stammt aus den späten 70zigern und besagt, dass wir 3 Wochen Herbstferien haben… Diese wollen wir auch behalten. Doch Dienstleister, die im Oktober die zahlreichen Gäste betreuen, haben dann Pech gehabt, denn alle anderen Zeiten sind inzwischen absolute Hochsaison,in der jede helfende „Dienstleister“ Hand gebraucht wird! Wir würden eine Antwort Ihrerseits, bei der für uns so wichtigen Veranstaltung am 14.09.12 gerne mit einbringen. Ihre Ansichten zu dem Thema könnten wie ein Leserbrief verfasst sein, Ihre Unterstützung wäre unglaublich hilfreich für uns!

Links 

Bürgerinitiative zum Befragungsergebnis

Artikel merken
5045 Views
Noch keine Bewertung