News von Norderney

Tourismus

04.03.2010
Noch keine Bewertung

Granat

Krabben heißen auf Norderney Granat. Bis Mitte der 70er Jahre wurde der Granat frisch und ungepult vom Leiterwagen verkauft. Der Granatverkäufer kündigte sein Kommen durch lautes G R A N A T  – Schreien  und Klingeln mit einer Glocke an. Der Leiterwagen hatte Metallräder – auf den damals vorherrschenden hochkant verlegten Klinkern erzeugte dies zusätzlich ein lautes Gerumpel. Niemand konnte also die Ankunft des frischen Granats überhören. Wer heute wirklich frischen Granat kaufen will, muss im Hafen unterhalb vom Getränkemarkt schauen: Wenn hier ein Fischkutter liegt, verkauft er auch Granat (Kleingeld bereithalten). Leider liegen die Kutter hier nur sehr unregelmäßig, nämlich nur dann, wenn die Tide so liegt, dass der Kutter zu wenig Wasser für die Rückfahrt hat. Granat wird in Litern und ungepult verkauft. Frisch gekocht vom Kutter – ein Genuß!
Dieser Bericht wurde auf Blogger veröffentlicht und ist durch die Einstellung des FTP Uploads im April 2010 nun auf unserem WordPress Blog online. Verantwortlich für Text und Inhalt im Sinne des Pressegesetzes ist der Norderney-Zimmerservice, Hans Vollmer, Langestraße 4, 26548 Norderney, Telefon 04932/3371, norderney-zimmerservice@gmx.de
Artikel merken
635 Views
Noch keine Bewertung