News von Norderney

Tourismus

12.10.2012
Peter Tjaden Bus Norderney
Noch keine Bewertung

Frisia übernimmt Busunternehmen

Norderney – Die Reederei Norden Frisia AG hat gestern mitgeteilt, daß sie Geschäftsanteile der Tjaden Nahverkehrs GmbH übernimmt. Geschäftsführer der alten Firma mit neuen Eigentumsverhältnissen werden Rolf Harms (Prokurist der AG Norden Frisia) und Peter Tjaden sein. Die Reederei unterhält damit nach eigenen Angaben eine „durchgehende Servicekette“. 

Die Frisia ist damit vom Parkplatz in Norddeich bis zur Unterkunft in Norderney präsent. Die Geschäftsstelle der neuen Firma wird im Haus der Schifffahrt auf Norderney eingerichtet. Eine Veränderung des bisherigen Angebotes ist bislang nicht vorgesehen.

Peter Tjaden Bus Norderney

Ein wenig erinnert dies an die Firma Nestlé, dort gilt der Spruch: „von der Wiege bis ins Kästle – Nestlé!“ Ganz so groß wie der Schweizer Nahrungsmittelkonzern ist die Frisia Reederei natürlich nicht, allerdings hat der Lückenschluss der Servicekette nicht nur Freunde.

Die Frisia ist nun nicht nur Mehrheitsteilhaber der Parkplätze auf Norderney (Parkraumbewirtschaftungs GmbH – Stadt Norderney und Frisia), einziger Fährbetrieb für die Insel und alleiniger Besitzer der Großparkplätze in Norddeich, sondern auch Busunternehmer auf Norderney.  Der Servicegedanke, mit dem das unternehmerische Vorgehen begründet wird,  spielt  in den „Frisiaköpfen“ wohl nicht die Hauptrolle.

Die Reederei ist ein privates Unterernehmen, deren Hauptaufgabe darin besteht, seinen Aktionären Gewinn zu verschaffen. Zwangsläufig gehört dazu, die Kunden zu befriedigen – allerdings nicht in dem Maße, wie es eine Konkurrenzsituation erfordern würde. Verbesserungen im Servicebereich stecken hier noch in den Kinderschuhen. Wichtige Investitionen auf Norderney (Hafenterminal) und in die Software bzw. den Service geschehen meist nicht innovativ sondern lediglich wenn es nicht mehr anders geht.

………Bus FischerBus Fischer 2

Viele Norderneyer und Gäste der Insel nehmen die Übernahme der Frisia gelassen und hoffen, daß der Zusatz im Färplan (Achtung zur Spätfähre am Freitag……..) verschwindet, eine weitere Expansion des Monopolisten auf den Busverkehr hinterläßt aber ein mulmiges Gefühl. 

PS – neben dem Busunternehmen von Peter Tjaden gibt es auf Norderney noch Omnibusverkehr Fischer (seit über 60 Jahren) und mehrere Taxiunternehmen