News von Norderney

Norderney Inside, Tourismus

28.02.2010
Noch keine Bewertung

Die Kuhle

Mitte der sechziger Jahre gab es auf der Insel noch keine Ferienwohnungen. Nach Mallorca kam man nur mit dem Linienflieger über Frankfurt. Die durchschnittliche Urlaubsdauer der Gäste lag bei 14 Tagen. Angereist wurde stilecht mit einem Opel Admiral. Gebucht wurde Vollpension in einem Hotel am Damenpfad oder der Kaiserstraße. Für die Insulaner bedeutet dies in den Aufbaujahren viel Arbeit. Frühstück ab 8.00, Mittagessen ab 12.00 und Abendessen ab 18.00 Uhr – „garni“ war unbekannt, es gab immer Vollpension. Von der Strandstraße bis zur Winterstraße, den gesamten Damenpfad bis zum Ende der  Kaiserstraße  reihte sich Hotel an Hotel. Trotz (oder wegen) der vielen Arbeit war die Mittagspause heilig. Von 14.00 bis mindestens 15.00 Uhr meist bis 16.00 Uhr war Siesta. Im Sommer nahm man sich die Auszeit gerne auf der Wiese zwischen Damenpfad/Kaiserstraße und der Promenade. Jeder hatte seinen Stammplatz für ein kleines Nickerchen. Auch Hotelier B. hatte einen solchen Stammplatz: Eine Kuhle in den Dünen. Dort traf man ihn täglich zwischen 14.00 und 16.00 Uhr mit Sicherheit an. Der Hotelier war damals bekannt für sein starkes Interesse an allem Weiblichen. Die zu dieser Zeit aufkommende sexuelle Revolution war für ihn eine Herausforderung. Die ersten Frauen lagen „oben ohne“ am Strand! Fortan hielt es Hotelier B. mittags nicht mehr in seiner Kuhle, sondern er lief zwischen 14 und 16 Uhr den Strand auf und ab und sah dabei nicht sehr nach Siesta aus. Auf die Frage, wo er in der Mittagspause war, antwortete er “ ehm t.i.t.t.e.n kieken“ – so kam er zu seinem Spitznamen.
Dieser Bericht wurde auf Blogger veröffentlicht und ist durch die Einstellung des FTP Uploads im April 2010 nun auf unserem WordPress Blog online. Verantwortlich für Text und Inhalt im Sinne des Pressegesetzes ist der Norderney-Zimmerservice, Hans Vollmer, Langestraße 4, 26548 Norderney, Telefon 04932/3371, norderney-zimmerservice@gmx.de
Artikel merken
736 Views
Noch keine Bewertung