News von Norderney

Tourismus

29.07.2010
Noch keine Bewertung

Bourtange

Auf dem Weg nach/von Norderney:

Acht Minuten von der Abfahrt Dörpen (Abfahrt 17 der A31) befindet sich eine der größten touristischen Attraktionen der Niederlande – die Festung Bourtange. Die Festung ist eine eindrucksvoll angelegte Wasserschanze mit zwei Zugängen. Wenn man sich von der deutschen Seite nähert, kann man sich kurz vor dem Eingang für eine halbe Stunde (4,- €) ein Kanu leihen und über die sternenförmig angelegten Kanäle das historische Bauwerk umfahren. In der Festung ist das Autofahren kaum möglich, bzw. den Einwohnern und Versorgungsfahrzeugen vorbehalten. Alle Bauwerke der Festung sind nach Originalplänen von 1742 rekonstruiert worden, auf dem Marktplatz gibt es zwei schöne Cafés mit einem hollandtypischen Angebot von Pfannkuchen, Pommes und Apfelkuchen. Besonders hervorzuheben ist der Süßigkeitenladen in der „Commanderie“ – über 250 Sorten von höllandischen Süßigkeiten, meist lose, für die Kinder der Renner. Innerhalb der Festung kann man verschiedene Gebäude besichtigen und sich so mit dem Leben eines Festungssoldaten im Jahr 1742 vertraut machen. Auf dem Weg nach Norderney gibt es keine schönere Raststätte – zwar ohne Tankstelle aber mit viel Abwechslung.

Infos:

Festung Bourtange, www.bourtange.nl, 0031/599-354600, vom 1. April bis zum 1. November ist das Informationscentrum von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und vom 1. November bis zum 1. April von 12.00 bis 17.00 Uhr, der Bootsverleih ist täglich ab 13.00 Uhr geöffnet, A31 Abfahrt 17 (Dörpen), ca. 8 Minuten von der Abfahrt, Parken vor beim Bootsverleih, Bourtange-Norddeich Mole : 117 Kilometer, 2h 4 min

Artikel merken
988 Views
Noch keine Bewertung