von Norderney

09.06.2011
Nun wieder Fischbrötchen
Noch keine Bewertung

Restaurantbesuch am Mittwoch | Neuer Matjes

Seit dem 8.6. gibt es den neuen Matjes in Deutschland. Wie in Frankreich zu Ehren des Beaujolais wird in Holland rund um den pubertären Hering in Scheveningen  ein großes Fest gefeiert. Das erste Fässchen wird versteigert, der Gewinn fließt einer wohltätigen Einrichtung zu. Seit 28 Jahren haben sich die Bremer ebenfalls dieser holländischen Tradition angenommen, gestern wurde auf dem Bremer Marktplatz ein Fässchen Matjes für 17.500 Euro von der Edeka Minden ersteigert. Das Geld kommt der Sarah-Wiener-Stiftung zugute.

fischbörse

Natürlich wollten wir auf Norderney am 8.6. den neuen Matjes probieren – gar nicht so einfach. Letztlich landen wir in der Fischbörse in der Jann Berghaus Straße. Der Imbiß ist eigentlich ein Fischgeschäft, in dem man sich den frischen Fisch direkt zubereiten lassen kann. Wir wählen das holländische Doppelmatjesfilet mit Bratkartoffeln und Sauce nach Hausfrauenart und die Kibbelinge. Der Matjes ist von guter Qualität, die Bratkartoffeln ordentlich. Kibbelinge werden mit Sauce serviert, man hat die Auswahl zwischen Cocktail-, Knoblauch- oder Remouladensauce. Alles wird frisch zubereitet und schnell serviert, die Kibbelinge kennen wir aus Holland aber zarter und knuspriger, hier war die Panade etwas zur sehr Panzer. Mit 14,20 € für das Essen und ein kleines Bier bewegt man sich im günstigen Imbiss-Bereich.  Alternative: wer von der Sylter Royal genug hat, kann  in diesem Fischimbiss  frische holländische Austern schlürfen (Stück 2,49).