News von Norderney

Politik

21.05.2019
5,0 bei 2 Bewertungen

Wohngeld – keine Extrawurst!

Wohngeld – keine Extrawurst für die Ostfriesischen Inseln. Die Insulaner sind sich alle einig! Um gegen die Abwanderung und den Ausverkauf auf den Ostfriesischen Inseln vorzugehen braucht man ein Instrument, das direkt greift. Das Wohngeld mit angepassten Fördersätzen wäre so etwas. Filiz Polat von den GRÜNEN versucht nun schon seit Jahren beim Bund Aufmerksamkeit für die Probleme der Insulaner zu wecken. Anfang Mai hat sie nachgefragt. Das Ergebnis ist ernüchternd – Bei der Reform des Wohngeldes gibt es keine Pläne für eine Extrastufe „Deutsche Inseln“ oder ähnliches.

Wohngeld Reform

Das Wohngeld wird reformiert, es wird zukünftig eine Mietstufe VII geben (für Regionen mit extra hohen Mieten), es ist nicht geplant, die Inseln dort einzugliedern. Weiterhin ist es auch nicht geplant, die Inseln als eigene Einheit zu betrachten, sie werden weiterhin dem jeweiligen Landkreis zugeordnet. Einen eigenen Mietspiegel wird es nicht geben. Das Ergebnis der Bemühungen der Inselbürgermeister ist also mehr als ernüchternd. Man fühlt sich mit seinen Probleme irgendwie alleingelassen…….

Artikel zu den den Bemühungen von Filiz Polat LINK

Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums zur Wohngeldreform LINK

Stellungnahmen zum Gesetzesentwurf des Mieterbundes, Landkreistages, Städtetages etc……. LINK

 

Artikel merken
3149 Views
5,0 bei 2 Bewertungen