News von Norderney

Politik

10.12.2010
Noch keine Bewertung

Müllskandal

Neapel – Ostfriesland

Müllentsorgung auf JuistAuf Norderney wird der Müll von der Firma Beekmann im Auftrag des Landkreises für jährlich 4,5 Millionen Euro entsorgt. Noch. Letztes Jahr hat der Landkreis ein Rechtsanwaltsbüro beauftragt, eine Ausschreibung zu initiieren um den Millionenauftrag neu zu vergeben. So weit so gut.

Teilgenommen haben an der Ausschreibung neben der Firma Beekmann und weiteren Firmen aus der Müllentsorgungsbranche das kreiseigene Müllentsorgungsunternehmen MKW. Beekmann, seit 40 Jahren für die Müllentsorgung im Landkreis zuständig, lag mit 3 Millionen Euro auf einem der hinteren Plätze. Die kreiseigene Firma verlangt nur 1,65 Millionen für die jährliche Entsorgung. Nachdem die kreiseigene Firma den Zuschlag bekommen hat, haben die unterlegnen Unternehmen sich nicht mit dem Ergebnis zufrieden gegeben, geklagt und gewonnen. Der Richter vom Oberlandesgericht Aurich sagte:“ Einen deutlicheren Vergabeverstoß habe ich in der Deutlichkeit bisher noch nicht erlebt.“

Die Müllentsorgung scheint wohl ein Magnet für Mauscheleien zu sein – Berlusconi verspricht in Neapel auch schon seit Jahren, die Müllabfuhr in den Griff zu kriegen und macht es nicht. Wer ab 2012 den Müll auf Norderney entsorgt bleibt abzuwarten. Die Ausschreibung zeigt, dass Beekmann seit Jahren überbezahlt wurde – das ist für den zahlenden Bürger mehr als ärgerlich. Bleibt abzuwarten, ob eine Senkung der Müllentsorgungskosten an die Haushalte weitergegeben wird.

Kosten der Hausmüllentsorgung (jährlich):

bislang Beekmann 4,5 Millionen

Mkw – kreiseigen 1,65 Millionen

Firma aus Rastede 1,8 Millionen

OME aus Oldenburg2,1 Millionen