News von Norderney

Politik

09.08.2013
Noch keine Bewertung

Freibier bei Steinbrück

Norderney Steinbrück

Irgendwie war am Mittwoch der Wurm drin. Katrin Göring-Eckhardt, Peer Steinbrück und der Nachtbummel standen unter einem ungünstigen Stern. Bis Mittag sah es noch ganz gut aus – dann verdunkelte sich der Himmel und es fing an zu schütten.

Regenwetter

Regen, Regen, Regen beim Nachtbummel

Für Norderney eher ungewöhnlich gab es ergiebigen Regen bei wenig Wind. Die Einzelhändler haben es am Umsatz gespürt, der Nachtbummel fiel bei vielen Gästen wegen Regen ins Wasser. Die Aussenveranstaltungen wurden abgesagt.

Bereits die Eröffnung auf dem Kurplatz war ein wenig hektisch – „Hört Göring-Eckhardt früh genug auf mit ihrer Rede, damit die Eröffnung rechtzeitig  stattfindet?“ fragten sich die Einzelhändler. Göring-Eckhardt hörte früh genug auf und die Luftballons konnten rechtzeitig in den regnerischen Nachthimmel entlassen werden.

Norderney Freibier

freibierSitzfleisch war unterdes bei den Genossen gefragt. Peer Steinbrück verspätete sich drastisch (1,5 Stunden) und politikertypische Kunstgriffe – „Die Fähre hatte Verspätung“ – halfen da auch nichts.

Die Fähre traf entgegen der Notlüge des Kanzlerkandidaten keine Schuld an der Verspätung, der enge Zeitplan war es viel mehr der ihn so spät auf die Insel kommen lies.

Die ca. 700 Wartenden im Kurhaus begrüßten Steinbrück mit Buhrufen, da hat das Freibier welches zur Beruhigung der Wartenden serviert wurde auch nicht viel genutzt. Viel mehr wurde „Freibier statt Hartz 4“ in den Saal gerufen.

Artikel merken
2005 Views
Noch keine Bewertung