News von Norderney

Politik

02.12.2013
Noch keine Bewertung

Baurecht

Bauen mit Genehmigung

Norderney / Langeoog – Was jeder eigentlich für selbstverständlich hält ist es oft nicht, zumindest was die baurechtliche Vergangenheit auf Langeoog betrifft. Dort wurde jahrzehntelang gebaut ohne auf geltendes Baurecht zu achten. Rausgekommen ist die Sache durch anonyme Anzeige eines anscheinend zumindest in Bausachen nicht ganz unbeleckten, auf 1500 Seiten wurden 728 Objekte bemängelt.

Der zuständige Landkreis (Wittmund) hat nun extra eine Stelle geschaffen um die Anzeigen abzuarbeiten. Bislang ist es der Aufsichtsbehörde mit Hilfe des Sozialministeriums lediglich gelungen die Anzeigen zu kategorisieren:

Kategorie A betrifft schwere Verstöße gegen das niedersächsische Baurecht, Rettungswege und Brandschutzregeln wurden nicht beachtet, es besteht somit auch kein Versicherungsschutz.

Bei Fällen der Kategorie B wurden Erweiterungen und Umnutzen ohne Genehmigung der Gemeinde vollzogen, also bestehende Bebauungspläne nicht beachtet.

Die Kategorie C betrifft Nebengebäude bzw. die nicht konforme Nutzung von Abstellräumen (Fewo in der Garage!), in manchen Fälle reicht es hier aus lediglich zu prüfen, ob ein nachträglicher Antrag auf Genehmigung reicht (laut Kreis).

Veranstaltung mit Landkreis

Den aktuellen Stand der Ermittlungen haben die Insulaner bei einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Landkreis, dem Bürgermeister und Baurechtsexperten letzten Donnerstag mitgeteilt bekommen, verständlicherweise war die Veranstaltung sehr gut besucht. Das Bauamt erklärte zum Stand, daß bereits für 266 der insgesamt 728 der anonymen Anzeigen Vorgänge angelegt wurden. Der Landkreis betonte, daß er handeln müsse, wenn ihm Versäumnisse und Verstöße bekannt würden. Die Veranstaltung sollte zur Befriedung der Insel beitragen, ob dies gelungen ist……

Baustopps Norderney

Baustelle geschlossen

Auf Norderney will man es anscheinend nicht so weit kommen lassen. Der zuständige Landkreis Aurich hat nun nach fast jahrzehntelanger Untätigkeit auch „physisch“ die Bauaufsicht übernommen – teilweise – Stadt Norderney und Landkreis teilen sich die Kosten der Stelle.

Die neue Beamtin war bereits tätig: eine Baustelle wurde amtlich versiegelt (Herrenpfad / Jann Berghaus Straße) und ein Nutzungsverbot wurde ausgesprochen (statt 4 genehmigten Ferienwohnungen 7). Auch wundern sich die Passanten über einige Baustellen auf der Insel die trotzt fortschreitenden Bausaison und drohendem Frost nicht wieder in Betrieb genommen wurden.

Link zur Situation auf Langeoog

 

Artikel merken
4156 Views
Noch keine Bewertung