News von Norderney

Politik

17.11.2017
Autos Kurbezirk 1955
4,3 bei 3 Bewertungen

Autoverkehr Saisonverkehrsverbot – Raketenwissenschaft?

– Kommentar zu den beschlossenen Änderungen zum Saisonverkehrsverbot –

Autoverkehr Saisonverkehrsverbot Raketenwissenschaft? Auf jeden Fall sind hier keine Raketenwissenschaftler tätig geworden!

Man könnte meinen die Lenkung der Verkehrsströme auf Norderney wäre besonders schwierig, wenn man sich die Veränderungen dieser in den letzten 20 Jahre anschaut – letztlich hat sich nichts bewegt.

Dies ist sehr verwunderlich, da der Tourismus und die Zahl der Besucher auf der Insel geradezu explodiert sind. Auch das Reiseverhalten und die Schiffskapazitäten der Frisia haben sich verändert. Nur die Verkehrspolitik auf Norderney ist gleich geblieben.

– -Sommer viele Fahrräder und Fußgänger – –

Niemand wagt sich an ein ganzheitliches Konzept, die Veränderungen die von der Politik und der Verwaltung in dieser Woche beschlossen wurden sind letztlich längst überfällige Anpassungen an die Realität – schlimmer noch ist die völlige Ignoranz gegenüber den mit Fahrzeug an- und abreisenden Gästen bezüglich der Ausnahmegenehmigung.

Veränderungen Saison 2018

In der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses wurde eine Testphase für 2018 beschlossen: Wegfall der Mittagszeit bei „Handwerkergenehmigungen“ und Sperrung der Jann Berghaus Straße für Kraftfahrzeuge in den Sommerferien von Niedersachsen / Nordrheinwestfalen. Diese Entscheidungen waren längst überfällig, sind allerdings nicht weitreichend genug.

Norddeich Norderney auf die Fähre Warten

— wollen auf die Insel —

Das Mittagsfahrverbot ist genauso aktuell wie ein Petticoat, stammt ja auch aus dieser Zeit. Der vor 2 Jahren beschlossene unbefristete Bestandsschutz für Fahrzeuge aus der Petticoatära (ohne grüne Plakette) gilt nun nur noch bis Saison 2019, dies ist im Zuge der Dieseldiskussion eigentlich nur noch das Sahnehäubchen – man wurde sozusagen von der Realität eingeholt.

Abreiseverkehr – Illegal! Weil vergessen?

Der Landkreis Aurich (Genehmigungsbehörde) und die Stadt Norderney haben nach vielen Jahren anscheinend gemerkt, dass viele Gäste mit dem Auto anreisen, aber nicht unbedingt die Fähre nehmen die zum Bezugstermin der Unterkunft paßt.

Bei schönem Wetter im Sommer fährt man gerne mal früh von zuhause los – kann allerdings oft erst ab 16:00 Uhr die Ferienwohnung bzw. das Hotelzimmer beziehen. Die Ausnahmegenehmigung galt bis vor einem Jahr allerdings nur für eine Stunde nach Ankunft auf Norderney. KOMMENTAR DER ORDNUNGSBEHÖRDE: „Das ist für die Gäste keine Problem, bei uns hat sich noch keiner beschwert!

Naja irgendwie ist es dann wohl doch als Problem erkannt und geändert worden – ab Saison 2017 können anreisende Gäste unabhängig von der Ankunftszeit der Fähre eine Stunde eintragen in der sie mit dem Auto zur Unterkunft im verkehrsbeschränkten Gebiet fahren wollen.

Norderney Abreise 12.05.

— Tourismus enorme Steigerung —

Uff – 5 Jahre Eingaben, ein Termin vor dem Verwaltungsgericht in Oldenburg (verloren!) und endlich hat sich was geändert! Vergessen wurden allerdings die abreisenden Gäste, die können nur eine Stunde vor Abfahrt der gebuchten Fähre in das verkehrsbeschränkte Stadtgebiet einfahren.

Mhhmm – Halb richtig ist in diesem Fall leider ganz falsch! Viele abreisende Touristen bekommen erst einen Fährplatz gegen 15:00 oder 16:00 Uhr, müssen allerdings bereits um 10:00 Uhr die Unterkunft verlassen, weil diese ja am selben Tag von neuen Gästen bezogen wird …..Eine Weisheit die eigentlichen allen Insulanern klar sein dürfte. Gut man ist in Ostfriesland da braucht man manchmal wohl ein wenig länger…….

Verkehrskonzept Innstadt

Das man nun probeweise in den Sommerferien die Jann Berghaus Straße für den Verkehr sperrt (Ausnahme der Vormittag) ist mehr als lächerlich! In dieser Zeit sind so viele Menschen dort unterwegs, da kann man gar nicht mehr mit einem Auto fahren.

Es geht auf der Insel nur noch um die Bereitstellung der Infrastruktur und Versorgung, jeglicher anderer Verkehr muß radikal verhindert werden. Fahrradfahrer und Fußgänger müssen den absoluten Vorrang im gesamten westlichen Inselbereich erhalten und zwar vom 1.4. bis zum 1.11. (und „zwischen den Jahren“).

Ausnahmegenehmigungen für andere Fahrzeug müssen an die Emissionen und an die Notwendigkeit gekoppelt werden – hier geht es um eine Überprüfung aller Ausnahmegenehmigungen. Ein Gepäckkonzept (Ähnlich Kofferaufgabe am Flugplatz) in Norddeich Mole und an den großen Parkplätzen auf Norderney ist dringend nötig, um den innerstädtischen Verkehr durch die Gäste weiter zu verringern und somit die Aufenthaltsqualität weiter zu steigern.

Großer Wurf erfordert Mut

Letztlich ist es wie überall – bloß nicht irgendjemand auf die Füße treten, lieber so Stück für Stück……. Irgendwann werden bei dieser Einstellung die Stücke zu dicken Brocken, oder man gibt das Heft des Handelns in falsche Hände (Parkraumbewirtschaftung!) – Norderney braucht dringend eine große Lösung!

Hans Vollmer – Fotos eigenes Archiv, Helmut Barty

 

 

 

Artikel merken
3465 Views
4,3 bei 3 Bewertungen