News von Norderney

Norderney Inside

27.12.2016
taufe frisia 3
4,0 bei 4 Bewertungen

Wassereinbruch Frisia 3

Frisia 3 Norderney – Irgendwie muß bei dem neusten Schiff der Norden Frisia AG noch nachgebessert werden. Die Passagiere auf der Morgenfähre staunten auf jeden Fall nicht schlecht als bei stark aufgewühlter See ordentlich Wasser durch die Eingangstür schoss.

frisia 3 eingang

Frisia 3 Eingangsbereich – ziemlich naß – abgesperrt

Die Fahrgäste waren beunruhigt, die Crew fluchte und war sichtlich bemüht den Schaden klein zu halten. Gefahr bestand anscheinend nicht. Die undichten Türen sind ein Problem, welches man seit längerer Zeit nicht in den Griff bekommt. Die Frisia 3 fiel in der Vergangenheit (Total black out am 3.3.2016) bereits durch einen Totalausfall der Elektronik auf – dieses Problem scheint mittlerweile behoben.

frisia 3 Wasser durch für

Frisia III – besser ein Platz weit weg von der Tür

Frisia 3

Das Auto- und Passagierschiff Frisia 3 wurde im Juli 2015 von der Reederei Norden Frisia AG auf Norderney getauft und übernommen. Das Schiff ist ca. 75 Meter lang und 13,4 Meter breit. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 22 km/h. Die Fähre wird im Liniendienst zwischen Norddeich Mole und Norderney eingesetzt und kann 60 Pkw und 1040 Passagiere (im Winter) bzw. 1340 (im Sommer) transportieren. Die Doppelendfähre ist mit einem Tiefgang von 1,80 Meter für das Wattfahwasser konzipiert. Gebaut wurde das Schiff auf der Cassens Werft in Emden. Die Baukosten betrugen ungefähr 20 Millionen Euro.