News von Norderney

Norderney Inside

24.10.2011
Noch keine Bewertung

Neubürgerbegrüßung

Norden – Norderney

anzeige morgenEine Anzeige im Norderneyer Morgen läßt auf eine nicht so gute Zeit schließen, leicht verbittert verabschieden sich „kurzzeitige“ Mitbewohner. Das Leben auf einer Insel ist halt nicht so einfach, zwar wird der beobachtete Einwohnerschwund von allen beklagt, allerdings wird von niemandem ernsthaft was dagegen gemacht. Schule und Kindergarten sind gut aufgestellt, auch der Sportverein und viele kulturelle Möglichkeiten sprechen für Norderney.neubürger Die Natur und der Strand stehen ebenfalls auf der Positivseite.

Nicht so einfach ist der Umgang mit der wirtschaftlichen Seite. Ein Leben auf der Insel bedeutet fast immer, sich den Gegebenheiten des Fremdenverkehrs unterzuordnen. Arbeitsplätze gibt es fast ausschließlich in diesen (oder angrenzenden) Bereichen. Die Wohnsituation ist für fast alle schwierig. Eigenheime sind selten (Flächenfraß!), oftmals ist es leichter eine Pension (mit Einliegerwohnung) als eine ganz normale Mietwohnung anzumieten.

Wer einmal in den USA gelebt hat (oder auch nur in einer Großstadt) kennt so eine Art grundlegende Freundlichkeit gegenüber Fremden, geboren aus der Erkenntnis, daß alle irgendwo fremd sind und man gemeinsam besser klar kommt. Die Norddeutsche kühle Art ist auf einer Insel noch einen Tick kühler. Das Norderneyer He wird erst nach vielen Jahren angeboten und gilt für viele als eine Auszeichnung.

Südlich von Norderney in der Stadt Norden sieht es hingegen ganz anders aus. Viele Ruheständler haben das Küstenstädtchen für sich entdeckt – niedrige Preise, weites Land und vor allem das Gefühl gewollt zu werden machen Norden attraktiv. Am 2. November lädt dort die Bürgermeisterin zu einer Neubürgerbegrüßung ein – für Norderney undenkbar.

Link zur Neubürgerbegrüßung in Norden

Anzeige aus dem Norderneyer Morgen vom 24.10.2011