News von Norderney

Norderney Inside

24.10.2018
chalets booken
5,0 bei 6 Bewertungen

Campingplatz Booken neuer Pächter gesucht?

Nach einem langwierigen europaweitem Ausschreibungsverfahren ist 2017 der Campingplatz Booken auf Norderney an die Nordsee-Camp Norddeich GmbH zur Bewirtschaftung verpachtet worden. Gesellschafter des Unternehmens ist unter anderem die Frisia Norden AG. Geplant war ein 5 Sterne Campingplatz mit allen Schikanen, wie es sich halt für Norderney gehört 🙂

Booken – Sommer 2018

2017 war das letzte Jahr in dem man in der Nordhelmsiedlung campen konnte. Auf dem Platz gab es viele Dauercamper diese haben den Platz nur unter Protest geräumt – man hat ihnen ein Stück Heimat genommen. In diesem Sommer war der Platz geschlossen, ein Mitarbeiter der Nordsee-Camp GmbH hat aufgeräumt und alles für die großangelegte Umgestaltung im Winter 2018/19 vorbereitet.

Nun wird gemunkelt, daß die Nordsee-Camp GmbH den bereits geschlossenen Vertrag mit den Stadtwerken Norderney zurückabwickeln möchte. Grund für den Rückzieher sind die geplanten Chalets, die sich wohl baurechtlich nicht durchsetzen lassen.

chalets booken

Beispielfoto Chalets

Laut Ausschreibung war es möglich Badekarren zu errichten:„Weiterhin soll die zukünftige Nutzung einen gesunden Mix aus Dauer- und Urlaubscampern erlauben. Darüber hinaus sollen auch sog. „Badekarren“ (Mietwohnwagen) angeboten werden. Des Weiteren soll ein Kiosk betrieben werden, welcher ein für einen Campingplatz typisches Sortiment (Lebensmittel, Hygieneartikel, etc.) vorhält. Weitere gastronomische Angebote sind möglich, aber nicht zwingend vorausgesetzt. Eine Betreiberwohnung kann im Dachgeschoss des Zentralgebäudes eingerichtet werden.“

Die Nordsee-Camp GmbH hat auf dem Areal in der Nordhelmsiedlung insgesamt 10 Dauercampplätze, 44 Luxustellplätze und 14 Chalets geplant. Das Haus mit Café, Kiosk und Sanitärräumen sollten ausschreibungsgemäß umfassend renoviert werden. Die Chalets waren nun der Punkt an dem sich die Meinungen des Verpächters und der Nordsee-Camp GmbH so stark unterschieden, daß es zum Konflikt kam.

Badekarren am Weststrand von Norderney

Badekarren als Mietwohnwagen?

Campingplatz Ausschreibung

Nach dem Kauf des Areals auf einer Auktion durch eine kommunalen Gesellschaft der Stadt Norderney (Mindestgebot bei der Auktion war 1.000.000,- €) war zunächst geplant, daß die Kurverwaltung den Campingplatz betreiben sollte. Es gab Druck seitens der Politik und von den ortsansäßigen privaten Campingplstzbetreibern, weshalb es zu einer europaweiten Ausschreibung gekommen ist.

Insgesamt gab es dann allerdings nur 3 Interessenten, die zu den gleichen Bedingungen wie die Kurverwaltung den Platz modernisieren und betreiben wollten (Link zur Ausschreibung). Nun ist wohl wieder alles offen……..