News von Norderney

Norderney Inside

27.06.2011
Noch keine Bewertung

Bürgermeister Salverius – Pressemitteilung

Pressemitteilung des Bürgermeisters Ludwig Salverius:

„De beste Krankheit döcht nix“- Jedenfalls habe ich mir dann wohl auch wirklich noch die falsche Krankheit ausgesucht, denn die achtjährige Amtszeit als Bürgermeister hatte ich mir doch anders vorgestellt. Während ich in den Jahren meiner offenbar gewordenen Krankheit immer noch zeitweise arbeiten konnte – und sei es auch über das Internet aus der Wohnstube heraus, so nagt die Krankheit nach vier Jahren doch gewaltig am Allgemeinbefinden und den verbleibenden Handlungsmöglichkeiten. Nach über 40 Jahren bei der Stadt, davon vielen in Führungspositionen, und dem Wissen um die Anforderungen, die unsere vielfältig orientierte Insel an das Amt stellt, muss ich einfach feststellen, dass es so nicht weiter geht. Es steht nicht zu erwarten, dass ich mein Bürgermeisteramt wirklich wieder aktiv aufnehmen und ausfüllen kann. Erforderlich wäre dies allerdings; denn die aktuelle politische Entwicklung wirft in meinen Augen für die Zukunft manche Frage auf und wirft schon jetzt manchen dunklen Schatten an die Wand. Umso mehr ist eine voll funktionsfähige, qualifizierte Doppelspitze gefordert; gerade bei der Stadt, der „Mutter“ auch der städtischen Gesellschaften. Um den Weg für eine baldige Neubesetzung der Bürgermeisterfunktion im Rathaus zu eröffnen, habe ich trotz einiger damit verbundener privater Probleme inzwi schen die krankheitsbedingte Entlassung aus dem Amt beantragt. Dieses Verfahren wird durch den Landkreis Aurich geführt. Freuen würde ich mich, wenn der Rat die Entscheidung mitträgt. Die Neuwahl einer ausreichend qualifizierten und für Norderney geeigneten Person könnte dann zweckmäßigerweise im Rahmen der im September anstehenden Kommunalwahl durchgeführt werden. Andernfalls wäre zu einem späteren Zeitpunkt ein gesonderter Wahlgang erforderlich.

Ich denke, damit noch zur rechten Zeit den Weg für eine angemessene Entwicklung unserer vom Tourismus lebenden Insel frei zu machen, deren wirtschaftliches Überleben in stürmischer werdenden Zeiten zunehmend von der Qualität ihrer Angebote bestimmt sein wird. Dass dabei natürlich das gesamte Lebensumfeld mit Berücksichtigung finden muss, steht außer Frage und stand zu jeder Zeit auf Norderney im Fokus. Andernfalls hätte es schließlich die Anerkennung als Weltnaturerbe nicht gegeben.

Liebe Norderneyer, über den Verlauf meiner Krankheit habe ich Sie über nun mehr als drei Jahre immer offen und ehrlich informiert. Ebenso habe ich über die Zeit – auch wenn es politisch und für die Öffentlichkeit nicht immer bequem war – die insularen Interessen wo und wann auch immer vertreten. In diesem Sinne möchte ich Sie auch hier unmittelbar informieren. Bei der Führung im Rathaus, die Einiges zu kompensieren hatte und dies mit Bravour geschafft hat, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Stadt und ihren Gesellschaften darf ich mich recht herzlich bedanken. Zugleich möchte ich noch einmal unterstreichen, dass es auf den Gesamterfolg und nicht nur das jeweilige Firmen- oder Einzelprofil ankommt. Dies lässt sich ebenso auf die Insel als Ganzes übertragen.

 

In diesem Sinne alles Gute för uns Nördernee!

Ludwig Salverius

 

Artikel merken
1469 Views
Noch keine Bewertung