News von Norderney

Norderney Inside

27.08.2018
seenotretter
5,0 bei 4 Bewertungen

Bauausschuss – Standort für Otto Schülke

Otto Schülke Norderney – Auf Norderney hat sich ein Verein gegründet, der das ehemalige Rettungsboot der Insel zurückholen möchte. Die Otto Schülke war von 1969 bis zur Außerdienststellung 1997 im hinteren / mittleren Hafenbereich der Insel stationiert. Nach der Ausmusterung wurde das Schiff zunächst in Island ebenfalls als Seenotretter genutzt. 2001 kam der Rettungskreuzer nach Norwegen, wo er als als Versorgungsfahrzeug eingesetzt wurde.

otto 3

Foto des Verkaufsinserats 

Das Schiff steht nun schon seit Frühjahr 2015 zum Verkauf. Der anfängliche Verkaufspreis lag bei 106.639,-€ und liegt momentan bei ca. 60.000,- € (nach Aussagen des Museumsvereins). Hier der Link zum Verkaufsinserat – Zweites Verkaufsinserat

Standort Otto Schülke

Der Verein “ Museumskreuzer Otto Schülke e.V.“ mit eigener facebookseite sammelt Geld um das Boot zurückzukaufen. Das Geld ist noch nicht ganz beisammen, aber ein Standort steht mittlerweile fest.

Standort für Otto Schülke

Neuer Standort des Museumsschiffes

Der Bauausschuss hat auf seiner letzten Tagung Festsetzungen im Bebauungsplan 47a getroffen, damit die bauliche Anlage „Museumsschiff“ mit einer ungefähren Größe von 90 qm auf der Wiese vor dem Bundeswehrsozialwerk aufgestellt werden kann. Fehlt nur noch das Schiff 🙂

Siehe auch Bericht im Norderney-Magazin „Otto Schülke kaufen“ vom 24.06.2015

Hier geht es zur Website des Vereins „Museumskreuzer Otto Schülke e. V.“

 

Artikel merken
6638 Views
5,0 bei 4 Bewertungen