News von Norderney

Norderney Inside

09.01.2012
Wulff am Strand von Norderney
Noch keine Bewertung

Angela (Solaro) steht zu Christian Wulff

Jauch – Wulff – Solaro

Gestern war es soweit – Angela Solaro neben Günter Jauch im Fernsehen.

Spiegel online:

„In die solchermaßen praktisch widerspruchsfreie Diskussion tritt Angela Solaro ein, Betreiberin eines Süßwarengeschäftes auf Norderney und mit Christian Wulff seit Schulzeiten befreundet. In ihrer Gästewohnung hat Wulff übernachtet, und sie erzählt, Wulff habe sich gefreut, dass sie zu Jauch kommen würde, um ihn hier als Menschen darzustellen. Und das sei er ja auch. In Jeans laufe er durchs Haus, abends trinke er gerne mal einen Saft. Und die Fehler? „Ich finde, er darf schon menschliche Fehler haben“, sagt Frau Solaro. Wolle man denn einen „seelenlosen Roboter“ zum Präsidenten? Das alles sei doch eine Kampagne der Presse.

An dieser Stelle geht die Runde in eine Unter-Schleife der Wulffschen Endlosschleife, man muss jetzt nämlich Frau Solaro nochmal erklären, dass es der Präsident selbst ist, der durch seine fortgesetzten Widersprüche die fortgesetzte Debatte um seine Widersprüche befeuert. Zwischendurch spricht Jauch Bernhard Vogel auf die seltsame Maschmeyer-Finanzierung der Anzeigenkampagne von Wulffs Buch „Besser die Wahrheit“ an, von der dieser angeblich keine Ahnung hatte – ob Vogel sich das vorstellen könne? Vogel sagt nur: „Es geschehen die seltsamsten Dinge“, aber auch das ist eine Wiederholung, nämlich die Wiederholung des Belegs dafür, dass auch er es müde ist, Christian Wulff zu verteidigen.“