News von Norderney

Natur

20.12.2010
Noch keine Bewertung

world ocean review

WOR Norderneyworld ocean review – Norderney

Am 18. Dezember ist in Hamburg der erste World Ocean Review erschienen. Ziel des Reports (Auflage 50.000)  ist es, auf wissenschaftlicher Basis über den aktuellen Zustand der Meere aufzuklären. Der über 200-seitige Bericht wird kostenfrei an alle Interessierten abgegeben (mit diesem Link man ihn bestellen).

Federführend bei diesem Projekt ist Nikolaus Gelpke, der Herausgeber der Zeitschrift mare. Gelpke hat vor zwei Jahren die gemeinnützige Maribus GmbH gegründet, um diesen umfassenden und bislang einmaligen Bericht über den Zustand der Weltmeere und die Wirkungszusammenhänge zwischen dem Ozean und ökologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Bedingungen herauszubringen. Alles ist in gewohnter mare Art gut verständlich beschrieben und ansprechend gestaltet. Die Autorenliste des Reports liest sich wie ein who is who der Meeresbiologie, „Meeresökonomie“ aus Deutschland. Der Wissenschaftsjournalist Tim Schröder aus Oldenburg (Nordwest Zeitung, Berliner Zeitung, mare) hat die einzelnen Texte der Wissenschaftler so bearbeitet, daß es auch Nichtwissenschaftlern ermöglicht wird, den roten Faden nicht zu verlieren.

Das Kapitel 9 befasst sich mit dem medizinischen Wissen aus dem Meer. Breit wird dargelegt, wie die klassische Klima- und Thalassotherapie entstanden ist. Norderney findet textlich und mit einem Bild Erwähnung: „Im Europa der Neuzeit wurde das Meer erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts als Heilquelle wiederentdeckt. Zunehmend reisten Menschen, die weitab der Küsten wohnten, zur Erholung an die See – wie hier auf die ostfriesische Insel Norderney.“

[vsw id=“17404225″ source=“vimeo“ width=“520″ height=“286″ autoplay=“no“]

Artikel merken
897 Views
Noch keine Bewertung