News von Norderney

Norderney Inside

15.02.2022
Mare TV
5,0 bei 2 Bewertungen

Mare TV über Norderney

Die „Raue Schönheit im Wind“ – gemeint ist natürlich Norderney. Ein NDR-Beitrag in der Reihe Mare TV über Norderney widmet sich der wohl schönsten ostfriesischen Insel und ihrer Bewohner. Der Film läuft am Donnerstag, 17. Februar, ab 20.15 Uhr und am Samstag, 19. Februar, von 13.15 bis 14 Uhr. Autorin Astrid Reinberger hat sich fünf Themen vorgenommen.

Thalasso-Fachfrau

Los geht es mit Karin Rass, Heilpraktikerin, Osteopathin und vor allem Thalasso-Fachfrau. Sie erklärt, warum sie das ganze Jahr über in der Nordsee badet und warum der „Wind unsere Sonne“ ist.

Sturmfestes Brautpaar

Ebenfalls windfest musste das Hochzeitspaar sein, das vom Filmteam begleitet wurde. Betreut von der Wedding-Plannerin Lisa-Marie Müller gab sich das Paar bei stürmischem Wind am Badekarren das Ja-Wort. Wer auf der Insel heiratet, muss sich auf jedes Wetter einstellen. Vorgestellt wird dabei auch Andreas Sieberns-Diren, besser bekannt als Zabel, und sein Team von den Technischen Diensten Norderney (TDN). Sie sorgen dafür, dass der Hochzeitskarren immer für die Paare offen steht. Außerdem kümmern sich die TDN-Männer um Saunacontainer, gestrandete Robbenbabys und vieles mehr.

Ost ut und Wasserbau

Wer in der Herbst- und Winterzeit am Samstag ab 14 Uhr auf der Richthofenstraße in Richtung Osten unterwegs ist, trifft auf die Boßler. Die Norderneyer Klootschießervereinigung trägt in der Wintersaison ihre Wettkämpfe aus.

Und auch die Norderneyerinnen sind aktiv. Zwei Boßel-Frauenschaften treten auf der Straße gegeneinander an. „Ost ut“ und „Wasserbau“. Inke Lührs gehört zu Ost ut und sie freut sich immer auf den Herbst. Denn dann geht es wieder auf die Straße – fast egal, wie das Wetter ist.

Unverpackt durch Ostfriesland

Im vierten Beitrag stellt Elisa Bodenstab das „Unverpackt Mobil“ vor. Die Norderneyerin will althergebrachte Gewohnheiten aufmischen. Unter anderem hat die 30-Jährige zusammen mit anderen Freiwilligen das Unverpackt-Mobil für Ostfriesland gestaltet. Die Probefahrt fand natürlich auf ihrer Heimatinsel statt.

Einziger Dünengolfplatz

Und schließlich geht es noch auf Deutschlands einzigen Dünengolfplatz. Dort hat der Greenkeeper Andrzej Heckelmann-Karwowski einen der schönsten Jobs auf Norderney. Der Platz hat einen Linkskurs. Doch das hat nichts mit Linksverkehr zu tun, ist aber dennoch very british: Als Linksland wird im englischen Sprachraum das Areal in den Dünen zwischen fruchtbarem Ackerland und Meer bezeichnet. Trocken und salzhaltig ist es und daher nach landwirtschaftlicher Einschätzung unbrauchbar.

Golfclub Norderney

Es wächst Heidekraut, Ginster und karges Gras. Die Vegetation ist anspruchslos. Dafür ist der Platz ist umso anspruchsvoller. Und er ist ähnlich schwierig wie der berühmte St. Andrews Golf Course in Schottland. Genauso windig ist es hier auch. Und zu alledem gibt es noch eine weitere Herausforderung für Golfspielende und Greenkeeper: Kaninchenköttel und -löcher. Jede Menge Arbeit also für Andrzej.

Nach der Ausstrahlung in der Reihe Mare TV im NDR ist der Beitrag in der ARD-Mediathek zu sehen.

 

Beitragsbild: NDR/Mare TV Trailer