News von Norderney

Kultur

22.11.2012
Nebel Dünen Leuchtturm Norderney morgens
3,2 bei 9 Bewertungen

Roter Sand

Norderney – Roter Sand

Norderney – Die Küste ist um eine Attraktion reicher, ab Mai kann man wieder im Leuchtturm Roter Sand übernachten. Der sechs Seemeilen nordöstlich von Wangerooge gelegene Leuchtturm hat wieder eine Schiffsanbindung.

Roter Sand

Roter Sand im Sturm

Eine der einsamsten Herbergen in Deutschland ist ab Mai bis September wieder geöffnet. Dreimal in der Woche sind Fahrten mit dem neuen Schiff, der Lev Taifun geplant. Neben den Tagesfahrten sollen auch Fahrten mit bis zu fünf Übernachtungen auf dem Leuchtturm möglich sein. Der Preis für eine Übernachtung auf dem Roten Sand ist 556,- Euro, das teuerste ist die Fahrt – für fünf Übernachtungen braucht man nur noch 796,- Euro zu bezahlen.

Leuchtturm Roter Sand

Der Leuchtturm ist seit 1885 Wahrzeichen für alle Nordsee-Schiffsreisenden von und nach Deutschland, für viele Auswanderer das letzte, was sie von ihrer Heimat sahen. Der Ende des 19. Jahrhunderts gebaute Leuchtturm war das erste von Menschenhand auf dem Meeresgrund errichtete Leuchtfeuer. Von dem 55 Meter hohen Bauwerk liegen 22 unter Niedrigwasser. 

1964 wurde das Leuchtfeuer außer Dienst gestellt und drohte im Meer unterzugehen. Mit Mitteln des Bundes, dem Land Niedersachsen und einer spektakulären Sammelaktion des Fördervereins „Rettet den Leuchtturm Roter Sand e. V.“ wurde das Seedenkmal 1987 gerettet, gerade noch rechtzeitig vor dem Mauerfall – nach 1989 wären wohl keine Mittel mehr für den „Roten Sand“ übrig gewesen.

Link: Roter Sand.de

 * Die aktuelle 55 Cent Briefmarke der Serie Leuchttürme der Post zeigt nicht den Roten Sand, sondern den im Jadebusen gelegenen Leuchtturm Arngast der zur Ansteuerung von Wilhelmshaven 1910 erbaut wurde

Artikel merken
22833 Views
3,2 bei 9 Bewertungen