News von Norderney

Kultur

03.08.2010
Norddeich
Noch keine Bewertung

Meta

Eine Schiffsstunde von Norderney entfernt, direkt hinterm Deich liegt „Meta“- ein Einfamilienhaus rechts vom Fähranleger, benannt nach seiner ehemaligen Besitzerin, Meta Rogall. Metas Musikschuppen wurde 1961 eröffnet, zunächst als Milchbar, weil es dafür problemlos eine Lizenz gab. Bekannt und berühmt wurde Meta durch die Auftritte von „angesagten“ Musikern.

meta

Man sagte ihr Kontakte zum Star Club nach,  die Beatgruppen legten wegen ihr zwischen Auftritten in Amsterdam und Hamburg einen Abstecher nach Norddeich, Ostfriesland ein. In den 70ern kamen die Krautrocker wie Jane, Scorpions oder Birth Control als regelmäßige Gäste in das Haus hinterm Deich. Mit den 70ern kamen aber auch die Drogen, zeitweise wurde der Laden behördlich geschlossen.

Viel Alkohol gab es immer,  die Gäste wollten aber nicht so richtig verzehren. Meta macht aus der Not eine Tugend. Sie fuhr mit einem Kinderwagen voller Bier und Schnaps durch ihre Disko und brachte den Verzehr so zu den Gästen. Meta Rogall ist 1994 gestorben, den Musikschuppen gibt es immer noch. Seit ein paar Jahren erlebt Meta ein Revival, eine DVD, ein Buch und sogar ein erfolgreiches Rockmusical gibt es über sie – heute Abend wird es im Kurtheater aufgeführt.

Infos:

Kutheater Norderney, 19.30 Uhr, Landesbühne W´haven, Meta, Norddeich – Das Rockmusical des Nordens von Peter Schanz, Eintritt: 18,-€ bis 24,-€

Artikel merken
4256 Views
Noch keine Bewertung