News von Norderney

10.04.2022
Frisia Unfall
4,8 bei 6 Bewertungen

Kollision zweier Frisia-Fähren

Bei einer Kollision zweier Frisia-Fähren sind am Sonntagnachmittagin Norddeich vier Menschen leicht verletzt worden. Wie die Juister Online Zeitung „Juist Net News“ (JNN) berichtet, kollidierten die „Frisia IX“ und die „Frisia I“. Letztere wurde im Bereich des unteren Salons beschädigt.

Starker Westwind

Laut JNN kam es beim Ablegen in Norddeich Mole zu dem Unfall. Die „Frisia IX“ sollte nach Juist fahren, die „Frisia I“ hatte nach ihrem Norderney-Dienst an der Westseite der Mole angelegt. „Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte starker bis böiger Westwind“, so der JNN-Bericht. Bei der Kollision seien im unteren Bereich einige Fenster nach innen gedrückt worden. Glücklicherweise lag der Schaden über der Wasserlinie.

Fahrt nach Juist mit anderer Fähre

Alle Fahrgäste seien von Bord gebracht und später mit der Ersatzfähre „Frisia II“ nach Juist transportiert worden. Auch die vier leicht verletzten Passagiere konnten nach Juist fahren. Die Wasserschutzpolizei habe Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Laut einem NDR-Bericht liegt der Schaden nach einer ersten Schätzung im fünfstelligen Bereich.

Auf Juist befürchtet man nun Engpässe bei der An- und Abreise zu Ostern, da die beschädigte Fähre voraussichtlich ausfallen wird.

Frisia Unfall

Foto: JNN

 

JNN-FOTOS: RALF LÜPKES, GIESELA KLEEN