News von Norderney

Insidertipps

16.07.2018
Segelschiff Artemis 4
5,0 bei 2 Bewertungen

Segelschiff Artemis

Segelschiff Artemis – Im Watt von Norderney war am Wochenende ein echter Großsegler zu bestaunen. Das nach der Göttin der Jagd (Artemis) getaufte Schiff wurde als Walfangschiff 1926 in Norwegen gebaut. Von der Taufe bis in die später 40er Jahre wurde das Schiff bestimmungsgemäß eingesetzt und befuhr die arktischen und antarktischen Meere. In den 50er Jahren wurde der Großsegler Artemis zum ersten Mal umgebaut. Als Frachtschiff verkehrte es auf dem Pazifik zwischen Südamerika und Asien.

Großsegler Artemis 2

Segelschiff Artemis Umbau

Das als Bark getakelte Schiff wurde 2001 erneut umgebaut. Die neuen Besitzer sanierten das Schiff und wandelten es wieder zu einem als Bark getakelten Großsegler um. In den Frachtraum wurden 16 komfortable Kajüten integriert (alle mit Dusche und WC). Die 60 Meter lange und 7 Meter breite Dreimastbark bietet seitdem 32 Kojen für Passagiere.

Segler Artemis

 

Großsegler Artemis Törns

Die Bark Artemis bietet nun das einzigartige Gefühl von erlebbarer Seefahrtsromantik (Eigenwerbung – aber stimmt 🙂 ). Am Wochenende ließ sich das Schiff im Watt von Norderney südlich des U-Deiches trockenfallen. Mit dem auflaufendem Wasser am Sonntag wurden gegen 8:00 die Segel gesetzt und das Schiff  ist durch das Dovetief vor die Insel gefahren um Kurs in Richtung  Schiermonnikoog zu setzen. Die Dreimastbark wird heute gegen Mittag auf der Westfriesischen Insel erwartet (Link zu Marinetraffic).

Segler im Watt

Kommende Törns

Die Artemis bietet für vergleichsweise wenig Geld die Möglichkeit auf einem richtigen Großsegler zu fahren. Im Juli geht es für 480,- Euro von Harlingen nach Stavanger. Die Dreimastbark bleibt im August in der Ostsee und bietet dort zwei Rundtouren von Kiel an. Im September bleibt das Schiff in der Ostsee und  befährt ab Kiel im Rundtörn die Schärenwelt Skandinaviens (Link zum Reiseangebot der Artemis)