von Norderney

01.11.2011
Rheiderland
5,0 bei 1 Bewertung

Ganz Unten (Gewesen)

Norderney – Freepsum 

Rheiderland

Der tiefste Ort Deutschlands war bis vor kurzem in Ostfriesland, in Freepsum. Seit 1983 sogar mit Eintrag im Guinness Buch der Rekorde: – 2,30 Meter unter NN. Freepsum ist nun leider nicht mehr ganz unten, andere Katasterämter haben nachgemessen. Den absoluten deutschen Tiefstpunkt an das Rheiderland zu verlieren würde man ja noch verschmerzen können, Ditzumerverlaat ganz an der Spitze der Deutschen linksemser Enklave liegt mit 2,50 Meter unter NN ganze 20 Zentimeter tiefer.

Dummerweise hat nicht nur das Leeraner Katasteramt nachgemessen, sondern auch das in Neuendorf-Sachsenbande bei Itzehoe: mit 3,54 unter NN ist der Ort in der Wilstermarsch der absolute deutsche Gewinner. Ostfriesland und das Rheiderland sind weit abgeschlagen (trotzdem Sieger der Herzen).

Die tiefsten Stellen Deutschland sind weltweit gesehen allerdings nur Kinkerlitzchen, das Tote Meer liegt schließlich 422 Meter unter dem Meeresspiegel!

Ganz Unten:

1. Neuendorf-Sachsenbande / Wilstermarsch -3,54 unter NN

2. Ditzumerverlaat / Rheiderland -2,50 unter NN

3. Freepsum / Ostfriesland -2,30 unter NN

Artikel merken
1097 Views
5,0 bei 1 Bewertung