News von Norderney

Wirtschaft

09.03.2021
Getränke
4,3 bei 6 Bewertungen

Frisia übernimmt Peters und Rass

Die AG Reederei Norden Frisia übernimmt Peters  und Rass. Mit der Übernahme von der Norderneyer Firma „Getränke Peters und Rass“ ab 10. März stärke die Reederei ihre Logistik-Kompetenz, so Frisia-Pressesprecher Fred Meyer. Und er erklärt, dass die die Reederei die rund 32 Mitarbeitenden übernehme.

Inselversorgung mit Getränken

„Wir freuen uns, dass wir den Verkauf an ein auf Norderney geführtes Unternehmen besiegeln konnten“, wird der bisherige Gesellschafter von Peters und Rass, Michael Peters, zitiert. So werde  die Inselversorgung mit Getränken sichergestellt, so Peters. Der Norderneyer gibt unter anderem gesundheitliche Gründe für den Verkauf an. Gerüchten zufolge war ein erster Verkaufstermin geplatzt.

Getränke Ahlers für Sortiment verantwortlich

Das Know-how werde durch die frisch geschlossene Partnerschaft mit der Getränke Ahlers Gruppe erweitert. Denn das über 100 Jahre alte, familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Achim soll für das Sortiment von Getränke Peters & Rass verantwortlich sein.

Echte Wunschinsel

Die Getränke Ahlers Gruppe gehört nach eigenen Angaben mit mehr als 1600 Beschäftigten zu den größten Inhaber-geführten deutschen Getränkefachhändlern. Dessen Sortiment umfasse 7000 Artikel.

Und für das Unternehmen sei Norderney eine „echte Wunschinsel“, so Geschäftsführer Andreas Henze. „In Partnerschaft mit der Norden-Frisia wollen wir mit viel Service und Herzblut für die beste Getränkeauswahl sorgen.“

Kürzlich hat Ahlers bereits die ehemalige Senvion-Halle im Hafen übernommen. Dort soll ein Lager für die Gastronomie entstehen.

Ahlers Senvion Halle

Halle am Hafen

Feinschliff zur Sommersaison

Die Geschäftsführung der Getränke Peters & Rass GmbH wird zunächst kommissarisch bei Reederei-Prokurist Rolf Harms liegen, so die Pressemitteilung weiter. Der logistische Feinschliff in Zusammenarbeit mit Getränke Ahlers werde bis zur Sommersaison erfolgen.