News von Norderney

Insidertipps

23.07.2020
3,7 bei 6 Bewertungen

Frisia ausgebucht?

Frisia ausgebucht?  Seit Corona ist es nötig, auch bei Kfz-Anreise die Fähre von Norddeich nach Norderney zu reservieren. Der Reservierungsprozess ist recht einfach gestaltet und natürlich komplett online möglich. Die Anreise dank Navi im Auto ist auch sehr gut planbar.

Nun ist es allerdings manchmal so, dass die Lieblingsfähre und auch alle Fähren davor und danach ausgebucht sind. Häufig ist man auch erstaunt, wie gut die Anreise verlief (die A31 ist halt eher eine ruhigere Autobahn) – da ist sogar die Fähre davor möglich. Staus sind allerdings selten vorhersehbar, da brennen schnell die Nerven durch, wenn man weiß, dass alle Fähren ausgebucht sind.

Auch für Insulaner ist es sehr bitter, da man nicht unbedingt Wochen vorher weiß, wann man auf das Festland muss. Arzttermine können sich kurzfristig verschieben, Termine allgemein können sich kurzzeitig ergeben oder man hat überraschend die Möglichkeit, morgen seine Überstunden abzufeiern und wollte schon länger mal dem schwedischen Möbelhaus in Oldenburg einen Besuch abstatten.

So scheitern die Reisepläne im Internet oder am Hafen leider oft schon an der fehlenden Reservierung. Der Computer sagt Nein!

Frisia Freitag 24.07.2020

Frisia ausgebucht

Die Frisia ist  zwar „auf dem Papier“ ausgebucht – in der Realität sieht die Sache nicht selten anders aus! Die Insulaner haben sich in den vergangenen Wochen nicht nur einmal gewundert, dass die Vergabe von Reservierungen durch die Reederei und die Realität nicht zusammenpassen.

Realität – freie Plätze

Die Realität ist oft eine andere, als das, was der Computer vorgibt denn trotz „ausgebuchter“ Fähre gibt es häufig viele freie Plätze. Besonders drastisch war es zum Beispiel letzten Dienstag – die 15:00 Uhr Fähre von Norddeich nach Norderney war „komplett ausgebucht“. Hier die Realität:

Frisia ausgebucht

Dienstag 21.7. kurz vor Norderney

Digitalisierung – nicht zu Ende gedacht

Grund für die großen Diskrepanzen ist vermutlich die fehlende Flexibilität des Reservierungssystems der Reederei Frisia Norden AG. Ein typisches Digitalisierungsproblem – man hat den Prozess nicht zu Ende gedacht. Leidtragende sind die Kunden.

Mögliche Ursachen:

Falls jemand trotz Reservierung ein Schiff früher fährt werden seine Daten nicht mit der bestehenden Reservierung abgeglichen – die bestehende Reservierung wird anscheinend nicht freigegeben/gelöscht! Reservierte LKW die nicht erscheinen (1/2 Stunde vor Abfahrt!) oder andere Fahrzeuge, die ihre Reservierung nicht nutzen, werden ebenfalls nicht freigegeben.

Frisia ausgebucht – Konsequenzen?

Sich nicht entmutigen lassen! Für die Insulaner wird es in Zukunft wahrscheinlich weiterhin sehr schwierig sein, kurzfristig mit dem Auto auf das Festland und zurück zu kommen.

Als anreisender Gast sollte man sich von einer ausgebuchten Fähre nicht beeindrucken lassen und zum Anleger in Norddeich fahren – oft gibt es noch freie Plätze, trotz ausgebuchter Fähre – das Internet hat halt auch nicht immer Recht!