von Norderney

30.04.2014
ostfriese löppt
5,0 bei 1 Bewertung

Friesengeist – Der Film

Friesengeist weltweit

Norderney – Urlauber lernen das Original häufig auf der Insel kennen: Das Kultgetränk „Friesengeist“ ist ein gerne bestellter Umtrunk in geselliger Runde. Zur Beliebtheit hat sicher einiges beigetragen, dass der Schnaps nicht einfach so in den Hals geschüttet wird – der richtige Trinkspruch gehört dazu, er muss mit blauer Flamme brennend serviert und vor allem mit dem Friesengeist-Löschpfännchen gelöscht werden. Und schließlich ranken sich um die Entstehung des Kräuterschnaps Legenden, die sehr geheimnisvoll klingen.

server

Geheimnisvoller Schnaps-Fund

In diesem Monat ist jetzt ein Film fertiggestellt worden, der die ganze Geschichte erzählt. Danach verdankt der Friesengeist seine Existenz einem mysteriösen Moorleuchten im Jahr 1951. Dort soll der junge Johann Eschen der Legende nach ein Fässchen gefüllt mit einem besonders wohlschmeckenden Schnaps gefunden haben. Die folgenden Jahre versuchte er, dem Geheimnis dieses Geschmacks auf die Spur zu kommen, was ihm schließlich 1957 nach langem Experimentieren gelang – damit war der „Friesengeist“ geboren. Zunächst kamen nur Freunde und Bekannte in den Genuss des 56%igen Originals von der Nordseeküste. Nachdem der Schnaps auch in der von Johann Eschen und seiner Frau betriebenen Gaststätte mehr und mehr verlangt wurde, war der Siegeszug – inzwischen in alle Welt – nicht mehr aufzuhalten.

Friesengeist – Der Film

Der Film über die Entstehungsgeschichte des Friesengeist ist tatsächlich mehr als ein Werbefilm über ein Markenprodukt. Im November 2012 erhielt die 4K Filmproduktion den Auftrag zur Produktion eines Imagefilms über den Friesengeist. Entstanden ist jetzt ein über zwanzig Minuten langer  Spielfilm, der die Legende des Friesengeist zum Teil an Originalschauplätzen in Ostfriesland, z.B. im Museumsbauernhaus Neemann in Westoverledingen und im Torf- und Siedlungsmuseum in Wiesmoor erzählt. Unter den Darstellern befinden sich Mitglieder des Ensembles der Niederdeutschen Bühne Wiesmoor, als zechender Kneipengast in einer Nebenrolle: Wiesmoors Bürgermeister Alfred Meyer.

Artikel merken
3450 Views
5,0 bei 1 Bewertung