News von Norderney

Tourismus

08.06.2020
Ausrufer Bernd Krüger
5,0 bei 4 Bewertungen

Ausrufer der Insel

Der Ausrufer der Insel ist wieder unterwegs: Am Sonntag hatte Bernd Krüger seinen ersten Termin an den Seehunden in der Poststraße.

Ausruf an den Seehunden

An jedem Vormittag in der Saison schallt der Klang der Glocke durch die Poststraße. Dann geht ein Ruf durch die Straßen: „Beeeekanntmachung!“ Und schon sammeln sich junge und alte Norderney-Fans an den Seehunden. Dort steht Bernd Krüger, der Ausrufer der Insel.

Anstecker aus der ganzen Welt

Mit dem blau-weißen Fischerhemd, dem blauen Umhang, dem roten Halstuch und der weißen Hose ist er schon von weitem zu erkennen. Wer näher kommt, kann seine rote Mütze bewundern, die mit Ansteckern von der Insel und aus der ganzen Welt verziert ist.

Nach lautem Gebimmel beginnt er mit seiner Ansprache. Dann erfahren die Zuhörer die Neuigkeiten von Norderney. Er erzählt über Veranstaltungen und gibt Tipps für Ausflüge.

Auch ein Witz gehört zu seinem kurzen Programm. Doch damit ist noch lange nicht Schluss, denn der Ausrufer plaudert gern und hört sich die Geschichten der Inselbesucher an. Und er stellt sich gern für Fotos in Pose.

Anekdoten und Döntjes

Bernd Krüger kommt aus Hameln und lebt seit vielen Jahrzehnten auf Norderney. Als ehemaliger Mitarbeiter der Stadtverwaltung kennt er die Insel und die Bewohner gut. Daher kann er viele Anekdoten und Döntjes aus der Inselgeschichte erzählen.

Auch die Kinder lieben ihn: Früher bekam jedes Kind einen Luftballon überreicht. Die verteilt er aus Umweltschutzgründen jetzt nicht mehr. Aber es gibt immer noch Süßigkeiten und kleine Geschenke für die Jüngsten. Doch auch das ist zurzeit wegen Corona nicht möglich. Und auch seine Maske ist ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Dienst des Ausrufers beginnt Mitte Juni

Doch davon lässt sich Bernd Krüger seine gute Laune nicht verderben. Am Sonntag stand er zum ersten Mal seit langem bei den Seehunden. Allerdings war dies noch nicht der Start in die Saison, sondern nur ein Termin für ein Kamerateam.

Sein offizieller Dienst als Ausrufer beginnt in diesem Jahr erst Mitte Juni. Normalerweise wäre er schon seit Ostern unterwegs. Aber in diesem Jahr ist eben alles ein wenig anders.

Bernd Krüger ist seit 2008 von der Kurverwaltung als Ausrufer und Botschafter Norderneys beauftragt. Und in den Jahren wurde er so zu einer der bekanntesten Personen der Insel.

Neben seinem täglichen Auftritt an den Seehunden bietet er Stadtführungen an, überrascht Geburtstagskinder, ist bei Veranstaltungen dabei, er vertritt die Insel auf Messen und nimmt am Treffen der Deutschen Ausrufergilde teil.

Mit Bernd Krüger wurde eine lange Tradition der Insel wieder aufgenommen. Denn früher hatten die Ausrufer wichtige Aufgaben: Sie informierten die Insulaner über das Geschehen und waren oft schneller als die Zeitung, die erst mit der Mittagsfähre auf die Insel kam.

Skurrile Figuren

Wenn Bernd Krüger frei hat, dann ist er meist in seinem wunderschönen Kleingarten anzutreffen. Auch hier zeigt sich, dass der Ausrufer eine große Leidenschaft für das Besondere hat. Im ganzen Garten und in der Hütte finden sich lustige, skurrile Figuren, Gartenzwerge und Andenken. Auch hier sammelt der Ausrufer der Insel Geschichte und Geschichten.