News von Norderney

Tourismus

19.08.2019
5,0 bei 3 Bewertungen

Ausgerechnet Norderney – WDR Filmbeitrag

Ausgerechnet Norderney – WDR Filmbeitrag / Am 12.08. sendete der WDR in seinem 3. Programm einen Filmbeitrag unter dem Titel Ausgerechnet Norderney. Das 55 minütige Filmchen begleitete den Moderator Daniel Aßmann diesen Sommer auf seinem Kurztrip zur Insel. Insgesamt ein schöner mal etwas anderer Blickwinkel. Kleinere Fehler: „Norderney hat insgesamt 6500 Wohnungen, davon sind 1/3 Ferienwohnungen“ fielen nicht weiter ins Gewicht. Aßmann übernachtete in einer Ferienwohnung und versuchte mal die Insel unter dem Kostenaspekt zu bereisen.

neys beach loft

Ferienwohnung des Norderney Zimmerservice – hohes Niveau

Ferienwohnung / Hotel / Anreise NorderneyPreise Hauptsaison

Für 170,- € hat der WDR Moderator in einer ca. 60 qm großen Ferienwohnung genächtigt. Die Wohnung war neu und lag recht günstig in der Nähe des Ortseinganges. Aßmann fand dies recht teuer, erwähnte aber nicht, dass man dort bequem zu viert nächtigen kann 🙂 Das Auto wurde selbstverständlich mit auf die Insel genommen (fast 114,- €) – naja man kann das Fahrzeug aber auch auf dem Festland lassen. Der Durchschnittspreis beträgt laut WDR in einem Hotel 180,- €, in einer Ferienwohnung 134,-  und auf einem Campingplatz 8,- €.

Aufenthalt Insel Norderney

Was muß man auf der Insel für den Aufenthalt rechnen? Die Kurtaxe schlägt mit 3,70  pro Tag zu Buche. Was kostet ein Strandtag? Der Moderator begleitet eine Familie mit 2 kleinen Kindern zum Weststrand. Die Familie nimmt alles mit an den Strand, weil es ihr am Kiosk zu teuer ist. Für einen Strandkorb wurden 11,- € bezahlt.

Am Ostbad hat der Nordrhein Westfale das gesamte Angebot getestet – der Schlafstrandkorb wurde als besonderer Tipp herausgestellt.

Die Verpflegung ist (kein Wunder!) in einem Restaurant recht teuer – die Supermärkte wurden allgemein als etwas teurer bewertet. Dies ist aber auch erklärlich, da Personal-, Miet- und Transportkosten höher sind.

Die Inselerkundung wurde als eher preiswert eingestuft, da man alles zu Fuß oder mit dem eigenen Fahrrad unternehmen kann.

Fazit Kosten

Fazit des WDR Filmbeitrages: „Etwas teuer – aber es lohnt sich!“

Link zur WDR Mediathek

Fotos: Norderney-Zimmerservice, WDR