News von Norderney

Wirtschaft

07.03.2020
5,0 bei 3 Bewertungen

Ausbau des Glasfasernetzes

Schneller und verlässlicher soll das Internet auf Norderney werden: Die Stadtwerke beginnen am 9. März mit dem Ausbau des Glasfasernetzes auf der Insel. In der vergangenen Woche haben Bürgermeister Frank Ulrichs, Stadtwerke-Chef Holger Schönemann und der Geschäftsführer der Tiefbaufirma Eker drei Spaten in die Norderneyer Erde gestochen.

Spatenstich für den Glasfaserausbau

Bürgermeister Frank Ulrichs, Stadtwerke-Chef Holger Schönemann und Figge Eker von der Tiefbaufirma Eker beim Spatenstich.

Mit dem offiziellen Spatenstich vor der Trafostation in der Nordhelmstraße fiel der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes unter dem Namen NyNet. Außerdem ist zeitgleich eine 10-Gigabit-Leitung von Norderney bis Düsseldorf fertiggestellt worden.

41 Kilometer Lehrrohre

Die Stadtwerke können bei der Verlegung der Glasfaserkabel rund 41 Kilometer Leerrohre nutzen. Damit soll der Bau relativ störungsfrei verlaufen, da nicht überall neu gebuddelt werden muss, sondern die Kabel in bereits vorhandene Leerrohre geschoben werden können.

Ausbau in sechs Abschnitten

Der Ausbau erfolgt in sechs Abschnitten und beginnt in der Nordhelmsiedlung. Weitere Bereiche sind der Hafen, die Innenstadt und das Ostland – bis die gesamte Insel versorgt ist. Bürgermeister Ulrichs lobte bei der Feier zum Spatenstich den Mut der Stadtwerke und gab zu, dass die Verwaltung und Politik erst skeptisch waren. Es sei immerhin Neuland und eines der größten Projekte der vergangenen Jahre.

Eigentlich sollten die Bauarbeiten bereits im Herbst 2019 beginnen, doch die Genehmigungen ließen auf sich warten. 2021, so hoffen die Stadtwerke, soll Norderney mit den Glasfaseranschlüssen versorgt sein.

NyNet mit vielen Produkten

Die Produkte unter dem Namen NyNet bieten neben der Internet Flatrate auch einen Festnetzanschluss mit mehreren Leitungen und Telefonnummern. Je nach Bedarf stehen eine Festnetz-Flatrate und eine Flatrate ins Mobilnetz zur Verfügung. Auch das IPTV (Fernsehen über Glasfaser) gehört dazu: Die Stadtwerke versprechen das Fernsehen der Zukunft mit über 150 TV Sendern in HD- und SD-Qualität und Funktionen wie Replay TV.

Servicestelle auf der Insel

Während der Landkreis Aurich beim Ausbau des Glasfasernetzes mit dem Anbieter Vodafone zusammenarbeitet, setzt Norderney auf den heimischen Anbieter. Die Stadtwerke werben mit dem Slogan „Von Norderney für Norderney“. Ein Vorteil für die Norderneyer ist, dass die Servicestelle direkt auf der Insel ist. So sollen die Zeiten, in denen man bei Problemen und Fragen in der Warteschleife des Internetanbieters verbringt, bald vorbei sein.

Die einzelnen Produkte haben die Stadtwerke schön plattdeutsch benannt. So gibt es das Norderneyer Internet von fix, hel fix bis besünners fix – also von schnell, sehr schnell bis besonders schnell.