News von Norderney

Norderney Inside

16.02.2021
Fahrradabstellanlage
4,2 bei 5 Bewertungen

Abstellanlage für Fahrräder am Hafen

Viele Norderneyer, die aufs Festland reisen, und auch Pendler stellen ihre Fahrräder am Hafen ab. Bisher sind die Räder dem Regen und Wind ausgesetzt. Das ändert sich bald. Denn die Stadt  beginnt in diesen Tagen mit dem Bau einer Abstellanlage für Fahrräder am Hafen.

Fahrradabstellanlage Lageplan

Die neue Abstellfläche für Fahrräder im Hafen (grün) soll im Frühsommer fertig sein. Lageplan: Stadt Norderney

Mit der Maßnahme will die Stadt „der seit Jahrzehnten unbefriedigenden Situation am Fähranleger Abhilfe schaffen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die neue Anlage soll heutigen Ansprüchen  genügen und hochwassergeschützt  sein. Knapp 400 Fahrrädern sollen  Platz finden, ein großer Teil davon unter der Überdachung.

Die Fahrräder werden dann nicht mehr so nah am Anleger stehen, sondern von der Stadt aus gesehen noch vor dem Nationalparkhaus Wattwelten. Der Bau der Fahrradanlage ist ein weiterer Baustein in der Neugestaltung des gesamten Hafenbereiches.

Die Stadt hat für den Bau Förderung im Rahmen des Programms  des Bundesumweltministeriums gestellt. Förderfähig sind danach „Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld“ mit dem Schwerpunkt Nachhaltige Mobilität. Die Gesamtkosten sollen laut Stadt rund 2 Mio. Euro betragen. Eine Zuwendung in Höhe von 775.000 Euro sei bereits bewilligt.

 

Da jetzt der Zuwendungsbescheid vorliegt, können die Bauarbeiten nun beginnen. Dazu wird auf dem Parkplatz des Bundeswehrerholungsheimes am Hafen eine provisorische Abstellfläche eingerichtet. Dann beginnen die Rohbauarbeiten. Bei den Arbeiten müssen die Nebenbestimmungen der deichrechtlichen Ausnahmegenehmigung berücksichtigt werde, so die Mitteilung der Stadt. Im Frühsommer soll die Fahradanlage fertig sein. Und dann kann  von dort die Radtour über die Insel beginnen.